Hausratversicherung Test
Welcher Tarif ist der beste?

Testergebnisse verschiedener Hausratversicherungen

Zusammenfassung einschlägiger Testberichte

Hier erfahren, welche Tarife am besten abschneiden

So zufrieden sind unsere Nutzer


Erfahrungen & Bewertungen zu Versicherungsriese

Was können Sie von uns erwarten?

Unser Versprechen an Sie

Bei uns finden Sie sorgfältig recherchierte Informationen zu vielen Versicherungsthemen sowie aktuelle Versicherungsvergleiche zahlreicherer Versicherer, die uns von unseren Partnern zur Verfügung gestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren!

Möchten Sie wissen, welche Hausratversicherung das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat?

 

Pfeil zum Versicherungsvergleich

Fakten auf einen Blick

  • Ein Hausratversicherung Test hilft dabei, einen Überblick über die Anbieter zu erhalten.
  • Ammerländer, Dokura, Basler und Medien-Versicherung konnten bei verschiedenen Tests überzeugen.
  • Eine Hausratversicherung muss immer individuell und bedarfsgerecht ausgewählt werden, unabhängig von den Testergebnissen.

Mit einer Hausratversicherung das eigene Hab und Gut absichern

Wenn Verbraucher bereit sind, nach einem Brand oder einem Leitungswasserschaden ihr gesamtes Inventar aus eigener Tasche zu ersetzen, benötigen sie keine Hausratversicherung. Wenn sie jedoch für den Fall der Fälle ihr Hab und Gut abgesichert wissen müssen, ist eine Hausratversicherung sinnvoll. Denn die Versicherung bezahlt das beschädigte Inventar und kommt für zusätzliche Kosten auf. Dazu gehören, abhängig vom Tarif, Aufräumkosten nach einem Versicherungsfall. Oder auch eine vorübergehende Unterbringung, wenn das Zuhause nach dem Schaden nicht mehr bewohnbar ist.

Standardgemäß sind bei einer Hausratversicherung die folgenden Gefahren versichert: Feuer, Blitzschlag und Explosion, Einbruchdiebstahl, Sturm und Hagel und Leitungswasser. Bei einigen Gesellschaften müssen Überspannungsschäden, grobe Fahrlässigkeit und Fahrraddiebstahl separat abgesichert werden. Durch eine individuelle Absicherung gegen Elementarrisiken besteht zusätzlicher Schutz bei Starkregen, Erdbeben oder Überschwemmung. Auch Glasbruch lässt bei einigen Tarifen einschließen. Was in der Haushaltsversicherung versichert ist, kann es jeweiligen Tarifbedingungen entnommen werden.

Hausratversicherer bieten verschiedene Tarife an. Ein Basistarif beschränkt sich auf das Minimum, weshalb meist kein ausreichender Versicherungsschutz besteht. Ratsamer sind umfangreichere Tarife, die häufig als „Komfort“, „Premium“, „Plus“, „Top“ oder „Exklusiv“ bezeichnet werden.

Was genau ist Hausrat?

Hausrat definiert das Inventar in einem Haus. Also die Einrichtungs-, Gebrauchs- und Verbrauchsgegenstände der Bewohner. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Gegenstände, die nicht fest mit dem Gebäude verankert sind, zum Hausrat gehören. Dementsprechend sind Waschbecken und Toiletten ausgenommen. Doch es gibt auch einige Ausnahmen, beispielsweise bei einer Einbauküche. Diese ist mitversichert, wenn sie vom Mieter einer Wohnung eingebracht wurde. Selbiges gilt auch für Böden und weitere Sachen, die ein Mieter eingebracht hat.

Ferner gehören zum Hausrat Antennen und Markisen, die nur vom Versicherungsnehmer genutzt werden. Auch Wertgegenstände wie Bargeld, Sparbücher, Münzen und Schmuck sind versichert. Allerdings gelten hierfür Höchstentschädigungsgrenzen.

Die Hausratversicherung im Test

Die Kosten der Hausratversicherung sind meist der entscheidende Faktor bei der Wahl eines Anbieters. Doch nicht nur die Höhe der Prämie sollte Berücksichtigung finden. Mehr Relevanz ist den Leistungen zuzuschreiben. Denn eine gute Versicherung muss im Ernstfall zur Seite stehen. Und dazu gehört mehr als nur die Kostenübernahme des Schadens. Nämlich auch ein zuverlässiger und kompetenter Service. Ein Hausratversicherung Test berücksichtigt daher viele Faktoren. Neben dem Beitrag und den Leistungen, steht auch der Kundenservice im Fokus. Außerdem wird bei einem Hausratversicherung Test häufig auch auf die Verständlichkeit der Tarifbedingungen geachtet. Denn transparente Bedingungen sind heute wichtiger denn je!

Das sagt Stiftung Warentest

2014 führte Stiftung Warentest einen Hausratversicherung Test mit 144 Versicherungen durch. Dabei fokussierte sich das Verbraucherportal auf Tarife, die eine Leistung bei grober Fahrlässigkeit vorsehen. Außerdem unterteilte das Portal die Tests nach Tarifen mit Elementargefahren und ohne diesen Zusatzbaustein. Die Abfrage erfolgte für die Städte Köln und München.

München

Die preiswertesten Tarife

ohne Elementargefahren mit Elementargefahren
Medien-Versicherung Tarif Premium Medien-Versicherung Tarif Premium
Ostangler Tarif Exclusiv Fair Play Ostangler Tarif Exclusiv Fair Play
Docura Tarif Protect Docura Tarif Protect
Schwarzwälder Tarif Exclusiv Fair Play Direkt Schwarzwälder Tarif Exclusiv Fair Play Direkt
Schwarzwälder Tarif Exclusiv Fair Play Plus Direkt Schwarzwälder Tarif Exclusiv Fair Play Plus Direkt

Der durchschnittliche Jahresbeitrag für eine Hausratversicherung in München liegt Stiftung Warentest zufolge bei 56 bis 70 Euro. Bei einer Absicherung inklusive Elementarschadenschutz erhöht sich der durchschnittliche Beitrag auf 72 bis 89 Euro.

Köln

 Die preiswertesten Tarife

ohne Elementargefahren mit Elementargefahren
Ammerländer Tarif Comfort Ammerländer Tarif Comfort
WGV Tarif Optimal Schwarzwälder Tarif Exclusiv Fair Play Direkt
Schwarzwälder Tarif Exclusiv Fair Play Direkt Schwarzwälder Tarif Exclusiv Fair Play Direkt
Medien-Versicherung Tarif Premium Medien-Versicherung Tarif Premium
Die Haftpflichtkasse Tarif Einfach Besser Docura Tarif Protect

Die durchschnittliche Jahresprämie für eine Hausratversicherung in Köln beträgt 131 bis 167 Euro. Hier ist das Einbruchrisiko im Vergleich zu München höher. Bei einem zusätzlichen Schutz gegen Elementargefahren beträgt der durchschnittliche Beitrag 156 bis 193 Euro im Jahr.

Welche Kriterien zog Stiftung Warentest für den Hausratversicherung Test heran?

Als Modellkunde diente eine 45-jährige Person mit einer Wohnfläche von 100 Quadratmetern. Zusätzlich mussten die Tarife die folgenden Einschlüsse beinhalten:

  • Wertsachen bis mindestens 20 Prozent der Versicherungssumme
  • Schäden durch Überspannung bis mindestens 10 Prozent der Versicherungssumme
  • Fahrraddiebstahl bis mindestens 1.000 Euro

Quelle: https://www.test.de/Hausratversicherung-im-Test-5069958-0/

Das sagt das Handelsblatt

Im Auftrag für das Handelsblatt untersuchte die Ratingagentur Franke und Bornberg 2019 mehr als 30 Hausratversicherungen. Im Fokus lag das Preis-Leistungs-Verhältnis. Rund 70 Prozent der Wertung ging von den Leistungen aus, 30 Prozent vom Jahresbeitrag. 18 Gesellschaften schnitten beim Hausratversicherung Test mit sehr gut ab. Sechs davon erreichten die Höchstpunktzahl:

Gesellschaft Tarif
Ammerländer Excellent
Basler Ambiente Top
Docura Protect
HDI Hausrat Premium mit Paket Fahrrad und Elementar
LBN LBN-Besser
Medien-Versicherung Premium

Welche Kriterien zog das Handelsblatt für den Hausratversicherung Test heran?

Als Musterfall diente ein verheirateter, 44-jähriger Mann, der mit seiner Frau und zwei Kindern in einem Mehrfamilienhaus lebt. Die Wohnfläche beträgt 100 Quadratmeter und die Versicherungssumme wurde mit 65.000 Euro definiert.

Quelle: https://www.handelsblatt.com/finanzen/vorsorge/versicherung/versicherungsvergleich-das-sind-die-besten-hausratversicherungen/23738340.html

Das sagt ÖKO-Test

2017 untersuchte das Magazin ÖKO-Test 15 Hausrattarife mit Höchstleistungsgarantie. Dabei wurde getestet, ob die versprochenen Leistungen eingehalten werden. Oder ob es durch Ausschlüsse und Einschränkungen zu großen Lücken im Versicherungsschutz kommt. Drei der 15 getesteten Anbieter schnitten mit der bestmöglichen Bewertung ab.

Das sind die Testsieger:

  • ConceptIF: Tarif „CIF-PRO complete best advice QM” und “CIF-PRO complete best advice QM”
  • Gegenseitigkeit Oldenburg: Tarif “Top-VIT“
  • Policenwerk: Tarif „PremiumPlus2016“

Welche Kriterien zog ÖKO-Test für den Hausratversicherung Test heran?

Geprüft wurden nur Hausratversicherungen mit Bestleistungsgarantie. Als Modellkunde diente ein Verbraucher mit einer 100 Quadratmeter großen Wohnung in Köln.

Quelle: https://www.oekotest.de/geld-versicherungen/30-Hausratversicherungen-mit-Hoechstleistungsgarantie-im-Test_109107_1.html

Das sagt FOCUS-MONEY

Das Wirtschaftsmagazin FOCUS-MONEY und die Analysegesellschaft ServiceValue untersuchten 2017 33 Hausratversicherungen. In ihrem Test lag der Fokus auf der Servicequalität und der „Fairness“ der Anbieter. Neun der 33 Gesellschaften schnitten dabei mit „sehr gut“ ab.

Das sind die Anbieter mit der höchsten Servicequalität/Kundenfreundlichkeit:

  • Allianz
  • Ammerländer
  • DEVK
  • Die Haftpflichtkasse
  • Helvetia
  • HUK-Coburg
  • Provinzial Nord Brandkasse
  • VHG
  • Westfälische Provinzial

Welche Kriterien zog FOCUS-Money für den Hausratversicherung Test heran?

Für den Hausratversicherung Test befragte das Magazin die Kunden. Dabei unterteilte es die Servicequalität in 24 Merkmale. Dazu gehörten mitunter die Erreichbarkeit der Mitarbeiter und die Reaktion im Schadensfall.

Weiterer Test von FOKUS-MONEY: Preis-Leistungs-Verhältnis

2018 ließ FOKUS-MONEY von der Ratingagentur Franke und Bornberg einen weiteren Test durchführen. Dieses Mal lag der Fokus auf dem Preis-Leistungs-Verhältnis. Rund 36 Hausratversicherungen wurden dabei geprüft. Der Test bezieht sich lediglich auf Tarife mit Top-Schutz.

Das sind die Testsieger:

  • Medien: Tarif „Premium“
  • Basler: Tarif „Ambiente Top“

Welche Kriterien zog FOCUS-Money für den Test heran?

Als Modellfall diente eine 100 Quadratmeter große Wohnung. Die Kostenermittlung wurde für die Städte Berlin, Köln, Hamburg, Hannover und München durchgeführt. Zusätzlich mussten die Tarife folgende Inhalte aufweisen:

  • Fahrraddiebstahl, auch bei Diebstählen zwischen 22 und 6 Uhr
  • Wertsachen bis 20 Prozent der Versicherungssumme oder bis 20.000 Euro
  • Außenversicherung für mindestens drei Monate
  • Mitversicherung von Aquarien, Überspannungsschäden und Elementarschäden
  • Bewachungskosten für mindestens 48 Stunden

Quelle: https://www.focus.de/finanzen/versicherungen/tid-25668/hausrat-policen-furnier-fuers-mobiliar-die-top-policen-im-detail_aid_746816.html

Hinweis auf Versicherung Tarifvergleich

Hausratversicherung Vergleich

Jetzt vergleichen und sparen

Unverbindlich

Unabhängig     
Kostenlos       

Wieso lassen sich die Testergebnisse nicht verallgemeinern?

Die Ergebnisse eines Hausratversicherung Tests bieten eine gute Möglichkeit, um einen ersten Überblick über die Anbieter zu erhalten. Verbraucher können herausfinden, worauf sie beim Abschluss achten müssen und welche Gesellschaften durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis oder einen umfangreichen Service hervortreten.

Doch lassen sich diese Ergebnisse nicht verallgemeinern. Denn jede Person hat einen eigenen, individuellen Bedarf, der durch die Hausrat abgedeckt sein muss. Wer beispielsweise viele Wertsachen besitzt, benötigt einen überdurchschnittlich hochwertigen Versicherungsschutz. Viele Gesellschaften versichern Wertsachen nur bis maximal 20 Prozent der Versicherungssumme. Für Personen mit wenig Bargeld und keinem teuren Schmuck, sind diese Summen mehr als ausreichend. Wer allerdings teure Gegenstände in seinem Besitz hat, muss diese auch umfangreich absichern. Dafür bietet nicht jede Gesellschaft den passenden Tarif. Auch wenn sie im Ranking weit vorne liegt.

Sonderfall WG-Zimmer

Viele Stunden und Auszubildende ziehen aus Kostengründen in eine WG. Doch eine Hausratversicherung für eine WG bietet nicht jede Gesellschaft. Daher sollten sich Betroffene explizit informieren, bei welchem Versicherer sie den besten Versicherungsschutz erhalten. Außerdem gibt es einige wesentliche Punkte zu beachten. Beispielsweise sieht die klassische Hausrat nur Versicherungsschutz im WG-Zimmer vor. Es gibt jedoch Tarife, bei denen sich auch das Inventar eines Untermieters versichern lässt.

Ist es sinnvoll, eine bestehende Hausratversicherung zu kündigen um zu wechseln?

Wenn die eigene Versicherung nicht unter den Testsiegern gelistet ist oder Unzufriedenheit besteht, stellen sich viele Verbraucher die Frage, ob sie ihre Hausratversicherung kündigen sollen. Grundsätzlich kann es lohnenswert sein, den Anbieter zu wechseln. Allerdings sollten vor einem Wechsel folgende Faktoren geprüft werden:

  • Bietet eine andere Gesellschaft bessere Leistungen?
  • Sind vergleichbare Angebote preiswerter oder bietet eine andere Gesellschaft ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis?
  • Wie lässt sich der Versicherer im Schadensfall erreichen?

Vor allem bei Altverträgen können Verbraucher durch einen Wechsel viel Geld sparen. Doch nur dann, wenn die neue Gesellschaft mindestens dieselben, besser noch ein umfangreicheres Leistungsspektrum bereithält. Außerdem sollte der neue Anbieter Schäden bei grober Fahrlässigkeit mitversichern.

Heutzutage schließen viele Hausratversicherungen, die über einen Basistarif hinausgehen, grobe Fahrlässigkeit ein. Dennoch sollten Verbraucher vor Vertragsabschluss die Tarifbedingungen dahingehend genauestens prüfen. Denn grob fahrlässig verursachte Schäden sind keine Seltenheit. Dabei handelt es sich um Versicherungsfälle, die durch eine Unachtsamkeit des Versicherungsnehmers entstehen. Beispielsweise eine brennende Kerze, die vergessen wurde und ein Feuer auslöst.

Einen neuen Anbieter finden: Die Hausratversicherung im Vergleich

Mit einem Hausratversicherung Rechner können Verbraucher innerhalb weniger Minuten eine Vielzahl an Anbietern vergleichen. So verschaffen sie sich nicht nur einen Überblick über die auf dem Markt erhältlichen Angebote. Sondern auch über Kosten und die Leistungen einer Hausrat.

Der Vergleich mit dem Hausratversicherung Rechner ist kostenlos und unverbindlich. Außerdem besteht die Möglichkeit, den gewählten Tarif sofort online abzuschließen.