Wertsachen günstig versichern:
Die Wertsachenversicherung

Absicherung von Pelzen, Uhren, Schmuck und Kunstobjekten

Versicherungsschutz individuell konfigurierbar

Durch einen Versicherungsvergleich dauerhaft sparen

So zufrieden sind unsere Nutzer



Was können Sie von uns erwarten?

Guetesiegel-Versicherungsriese-min

Bei uns finden Sie sorgfältig recherchierte Informationen zu vielen Versicherungsthemen sowie aktuelle Versicherungsvergleiche zahlreicherer Versicherer, die uns von unseren Partnern zur Verfügung gestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren!

Erfahren Sie hier, welche Absicherung von Wertsachen zu Ihnen passt.

 

Pfeil zum Versicherungsvergleich

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einer Wertsachenversicherung lassen sich Wertgegenstände wie Pelze, Uhren, Schmuck und Kunstobjekte gegen eine Vielzahl an Gefahren absichern.
  • Versicherungsschutz besteht nicht nur bei Schäden durch Feuer, Leitungswasser und Einbruchdiebstahl. Je nach Tarif auch bei Verlust durch Verlieren und Beschädigung aus Unachtsamkeit.
  • Die Kosten für eine Wertsachenversicherung sind von verschiedenen Faktoren abhängig. Ein Vergleich hilft dabei, einen Anbieter mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.

Wertsachenversicherung: Wertvolles richtig versichern

Neben ihrer emotionalen Bedeutung haben Wertsachen auch einen hohen finanziellen Wert. Da ist es gut zu wissen, dass diese richtig abgesichert sind. Mit einer Wertsachenversicherung lässt sich zwar nicht der emotionale Wert eines Gegenstandes ersetzen. Aber zumindest den materiellen Schaden.

Schmuck und Pelze, Kunstgegenstände und teure Musikinstrumente – mit einer Wertsachenversicherung lassen sich diverse Wertgegenstände absichern. Dafür gibt es Policen, die eine Rund-um-Deckung für den gesamten Besitz bieten oder nur für einzelne, besonders wichtige Gegenstände.

Was ist bei einer Wertsachenversicherung versichert?

Grundsätzlich lassen sich alle Wertgegenstände im Besitz absichern. Das können sein:

  • Schmuckstücke, Juwelen und Uhren
  • Pelze
  • Bilder, Skulpturen und Kunstgegenstände
  • Sammlerobjekte
  • Musikinstrumente
  • Antiquitäten

Der Versicherungsschutz kann für alle Wertsachen des Versicherten gelten. Es ist aber auch möglich, nur einzelne Gegenstände abzusichern. Bei Schmuckstücken und Uhren gibt es dafür alternativ die Schmuckversicherung und die Uhrenversicherung. Für Gegenstände aus Gold kann die Gold Versicherung in Betracht gezogen werden.

Die versicherten Gegenstände sind je nach gewähltem Tarif gegen Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Raub und Einbruchdiebstahl versichert. Darüber hinaus können Schäden durch Feuchtigkeit, Beschädigung und Zerstörung, einfacher Diebstahl und Verlust abgesichert sein. Einige Anbieter sehen eine Allgefahrendeckung vor. In diesen Tarifen besteht Versicherungsschutz bei allen Risiken, die nicht ausdrücklich in den Vertragsbedingungen ausgeschlossen sind.

Einige Tarife bieten zusätzlich Versicherungsschutz für Wertgegenstände von Personen, die mit dem Versicherungsnehmer im selben Haushalt leben.

Entschädigungsgrenzen und Versicherungssumme

Im Schadensfall kommt die Versicherung für den entstandenen Schaden auf. Sie übernimmt die Kosten für die Reparatur und eventuell einen Wertminderungsausgleich. Bei einem irreparablen Schaden wird der Wiederbeschaffungswert des Gegenstandes ersetzt. Doch maximal bis zur vereinbarten Versicherungssumme.

Die Versicherungssumme lässt sich bei Vertragsabschluss individuell festlegen. Sie definiert die Höchstentschädigung im Schadensfall. Daher muss die Summe dem finanziellen Wert der zu versichernden Sachen entsprechen.

Bei Erbstücken und Antiquitäten sollte ein Gutachter eine Schätzung vornehmen. Das Dokument ist wie auch Kaufbelege sorgsam aufzubewahren und muss dem Versicherer im Schadensfall als Nachweis eingereicht werden.

Ist eine Wertsachenversicherung sinnvoll?

Wenn Erbstücke beschädigt werden oder die teure Uhr gestohlen wird, entsteht für ihre Besitzer ein emotionaler und finanzieller Schaden. Den emotionalen Wert kann eine Versicherung nicht ersetzen. Aber zumindest den materiellen Verlust.

Eine Wertsachenversicherung bietet einen umfassenden Schutz gegen Gefahren wie Feuer, Diebstahl, Raub und sogar Beschädigung durch Unachtsamkeit. Damit lassen sich wertvolle Gegenstände gegen eine Vielzahl an Risiken absichern. Die Versicherung ist somit sinnvoll für alle, die den finanziellen Wert ihrer Wertgegenstände im Schadensfall ersetzt haben möchten.

Wieso ist eine Hausratversicherung nicht ausreichend?

Die Hausratversicherung bietet die Möglichkeit, Wertsachen mitzuversichern. Und zwar bis zu einer bestimmten Höchstgrenze. Diese liegt meist bei zehn bis 20 Prozent der Versicherungssumme. Im Falle eines Schadens kann die Entschädigung zu gering sein, um den Wert zu ersetzen.

Hinzukommt, dass der Versicherungsschutz nur für die klassischen Gefahren der Hausrat gilt: Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Raub und Einbruchdiebstahl. Einfacher Diebstahl, der Verlust durch Verlieren oder eine Beschädigung aus Unachtsamkeit sind nicht mitversichert.

Eine spezielle Wertsachenversicherung bietet nicht nur bei mehr Gefahren Schutz. Auch lässt sich die Versicherungssumme individuell und bedarfsgerecht anpassen.

Kosten: Das kostet die Wertsachenversicherung

Die Kosten für die Wertsachenversicherung sind von verschiedenen Faktoren abhängig. In erster Linie von dem gewünschten Versicherungsumfang und der Versicherungssumme. Auch ist es für den Beitrag entscheidend, wo die Wertgegenstände gelagert sind. Einige Versicherer schreiben die Aufbewahrung in einem unbeweglichen Safe vor, andere verlangen einen Risikozuschlag, wenn sich die Gegenstände außerhalb eines Tresors befinden.

Was die Wertsachenversicherung kostet, lässt sich nicht pauschal beziffern. Denn die Versicherer erstellen individuelle Angebote abhängig von dem zu versichernden Gegenstand und dem Leistungsumfang.

Die Wertsachenversicherung im Vergleich

Um Erbstücke, Antiquitäten, Schmuck, Uhren und vieles mehr umfangreich abzusichern, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die Wertsachenabsicherung richtet sich dabei an all jene, die ihre Wertgegenstände nicht nur gegen die klassischen Gefahren wie Feuer, Leitungswasser, Raub und Einbruchdiebstahl schützen möchten. Sondern darüber hinaus gegen den Verlust und die Beschädigung aus Unachtsamkeit. Doch unterscheiden sich die Versicherer erheblich – auch in Bezug auf die mitversicherten Gefahren.

Ein Vergleich der Wertsachenversicherung ist daher unerlässlich. Denn so finden Verbraucher nicht nur eine preiswerte Absicherung. Sondern einen Tarif, der ihren Bedarf rundum abdeckt und dabei ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Hinweis auf Versicherung Tarifvergleich

Versicherungen vergleichen


Unverbindlich

Unabhängig     
Kostenlos