Skip to content
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Berufsunfähigkeitsversicherung Rechner - Beiträge kostenlos berechnen

G√ľnstige Tarife im Leistungsvergleich

Kostenlose und individuelle Vergleichserstellung

Einfach und schnell online abschließen

So zufrieden sind unsere Nutzer

 

Bewertungen zu versicherungsriese.de

Was können Sie von uns erwarten?

Unser Versprechen an Sie

Bei uns finden Sie sorgf√§ltig recherchierte Informationen zu vielen Versicherungsthemen sowie aktuelle Versicherungsvergleiche zahlreicherer Versicherer, die uns von unseren Partnern zur Verf√ľgung gestellt werden.

Berufsunf√§higkeitsversicherung Rechner ‚Äď kostenlos und anonym

Mit dem Berufsunf√§higkeit Rechner k√∂nnen Sie eine Versicherung finden, die wirklich zu Ihnen passt. Denn innerhalb weniger Sekunden bietet Ihnen der Rechner eine gute √úbersicht √ľber Gesellschaften und Tarife f√ľr die Berufsunf√§higkeitsversicherung. Somit erhalten Sie einen ersten √úberblick √ľber verschiedene Angebote, die monatlichen Beitr√§ge und Tarifbewertungen.

Das zeichnet einen Berufsunfähigkeitsversicherung Rechner aus:

  • Kostenloser und unverbindlicher Vergleich der Anbieter
  • Bedarfsgerechte und personenbezogene Angebote
  • Schnelle und einfache √úbersicht der auf dem Markt angebotenen Tarife
  • Auf Wunsch Beratung durch einen Versicherungsexperten

So funktioniert der Berufsunfähigkeitsversicherung Rechner

Finanziell macht es keinen Unterschied, ob Frau oder Mann. Denn im Jahr 2012 wurden einheitlich Unisex-Tarife eingef√ľhrt. Damit gelten die Preise f√ľr jede Person gleich, unabh√§ngig vom Geschlecht. Ausschlaggebend f√ľr den Beitrag ist jedoch das Alter. Denn grunds√§tzlich gilt: Umso j√ľnger die Antragsteller, desto g√ľnstiger f√§llt der Beitrag aus. Daher lohnt sich der Abschluss einer Berufsunf√§higkeitsversicherung voll allem in jungen Jahren.

F√ľr den Beitrag sind au√üerdem der Beruf und die monatliche Rentenh√∂he relevant. Versicherungsgesellschaften teilen die beruflichen T√§tigkeiten in Gefahrenklassen ein. Denn eine Person die k√∂rperlich schwer arbeitet, hat ein h√∂heres Risiko berufsunf√§hig zu werden, als bei einer nicht k√∂rperlichen Arbeit.

 

Anhand aller relevanten Faktoren pr√ľft der Berufsunf√§higkeitsversicherung Rechner verschiedene Gesellschaften und deren Tarife. Die Ergebnisse sind auf die pers√∂nlichen Merkmale der Anwender zugeschnitten und passen zu ihrem Bedarf. Umso konkreter die Angaben sind, desto genauer sind die Ergebnisse.

Die wichtigsten Merkmale f√ľr den BU-Rechner

Das Geschlecht spielt bei der Berechnung des Beitrags keine Rolle. Auch ist es eher nebens√§chlich, ob die Anwender Akademiker sind. Es gibt zwar einige Versicherer, die f√ľr diese Personengruppe gesonderte Tarife bereithalten. Allerdings ist f√ľr die meisten Gesellschaften lediglich der ausge√ľbte Beruf relevant.

Art der beruflichen Tätigkeit

Beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung teilen die Gesellschaften den Beruf in eine Gefahrenklasse ein. Dabei ist elementar, ob es sich um eine körperliche Tätigkeit handelt und wie stark die körperliche Arbeit ausgeprägt ist. Wer rein körperlich arbeitet, beispielsweise als Dachdecker oder Maurer, stellt ein großes Risiko dar, im Laufe seines Lebens berufsunfähig zu werden. Verwaltende und administrative Tätigkeiten hingegen, beispielsweise Sekretäre, sind weniger mit diesem Risiko behaftet. Daher zahlen sie einen geringeren Beitrag als Personen, die einem Beruf mit körperlicher Tätigkeit nachgehen.

Beamte schlie√üen keine Berufsunf√§higkeit, sondern eine Dienstunf√§higkeitsversicherung ab. Diese sollten die sogenannte ‚Äěechte Dienstunf√§higkeitsklausel‚Äú beinhalten. Nur wenn diese enthalten ist, erhalten sie die Leistung ihrer Versicherung, sobald sie durch den Dienstherrn aufgrund von Dienstunf√§higkeit in den vorzeitigen Ruhestand entlassen werden. Ist die Klausel nicht im Vertrag enthalten, erfolgt eine Nachpr√ľfung durch die Versicherung.

 

Es gibt einige Berufe, die nicht k√∂rperlich ausgef√ľhrt werden, und dennoch einer hohen Gefahrenklasse angeh√∂ren. Dabei handelt es sich um T√§tigkeiten, die einem hohen psychischen Druck oder anderen Risiken wie einem Infektionsrisiko ausgesetzt sind. Beispielsweise gelten √Ąrzte und Lehrer als √ľberdurchschnittlich gef√§hrdet, berufsunf√§hig zu werden.

Geburtsdatum: Das Eintrittsalter

Das Eintrittsalter spielt bei der Beitragsberechnung f√ľr die Berufsunf√§higkeitsversicherung eine wesentliche Rolle. Denn umso √§lter eine Person ist, desto h√∂her ist die Gefahr, dass sie vorzeitig aus dem Arbeitsleben ausscheiden muss. Bei den meisten Gesellschaften k√∂nnen Berufsunf√§higkeitsversicherungen daher nur bis zu einem maximalen Endalter abgeschlossen werden. Hingegen gibt es auch Versicherer, die bereits eine Absicherung f√ľr Sch√ľler anbieten. Dies hat gleich mehrere Vorteile: Sch√ľler sind jung und meist gesund, womit sie ohne Ausschl√ľsse und mit einem geringen Beitrag abgesichert werden k√∂nnen. Au√üerdem verzichtet ein Gro√üteil der Anbieter auf eine nachtr√§gliche Einstufung der beruflichen T√§tigkeit. Die Versicherten zahlen also immer den Beitrag f√ľr Sch√ľler, auch wenn sie nach ihrem Abschluss einer k√∂rperlichen Arbeit nachgehen.

Versicherungsschutz bis Endalter

Um einen Berufsunf√§higkeitsversicherung Vergleich durchzuf√ľhren, muss der Rechner das gew√ľnschte Endalter f√ľr den Versicherungsschutz ber√ľcksichtigen. Denn dabei handelt es sich um einen wichtigen, pr√§mienrelevanten Faktor. Umso l√§nger die Versicherung im Schadensfall bezahlt, desto h√∂her f√§llt der Beitrag aus. Doch Verbrauchern ist davon abzuraten, aus Kostengr√ľnden ein niedriges Alter zu w√§hlen.

‚ÄěVersicherungsschutz bis zum 60. Lebensjahr‚Äú bedeutet, im Falle einer Berufsunf√§higkeit zahlt die Gesellschaft bis zum Endalter von 60 Jahren die Rente. Im Regelfall sollte der Versicherungsschutz bis zum Regealter f√ľr die gesetzliche Altersrente gelten. Wer also bis voraussichtlich bis zum 65. Lebensjahr arbeitet, sollte entsprechend auch die BU-Rente bis zu diesem Alter beziehen.

Monatliche Rentenhöhe

Die monatliche Rentenh√∂he ist ein weiterer elementarer Faktor bei der Berechnung einer Berufsunf√§higkeitsversicherung. Auch hier gilt: Je h√∂her die BU-Rente, desto teurer die Pr√§mie. Au√üerdem ist zu ber√ľcksichtigen, dass bei der Berufsunf√§higsversicherung ein Bereicherungsverbot gilt. Das bedeutet, die BU-Rente muss dem monatlichen Einkommen der Versicherten entsprechen und darf nicht deutlich dar√ľber liegen. Daher sollte die H√∂he der monatlichen Rente ungef√§hr dem Gehalt entsprechen.

Rentenhöhe anpassen mit der Nachversicherungsgarantie

Sobald eine Berufsunf√§higkeitsversicherung abgeschlossen wurde, kann die BU-Rente nicht wahllos hochgestuft werden. F√ľr eine Erh√∂hung ist meist der Abschluss eines neuen Vertrages notwendig. So oder so verlangen die Versicherer eine weitere Gesundheitspr√ľfung. Um diese zu umgehen, sollte der Tarif eine ‚ÄěNachversicherungsgarantie‚Äú beinhalten. Unter bestimmten Voraussetzungen k√∂nnen die Versicherten ohne erneute Gesundheitspr√ľfung ihre BU-Rente um 100 bis 500 Euro erh√∂hen, je nach Gesellschaft. Unter die Nachversicherungsgarantie fallen beispielsweise Ereignisse wie eine Heirat oder die Geburt eines Kindes.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Rechner f√ľr die Berufsunf√§higkeitsversicherung?

Mit einem Berufsunf√§higkeitsversicherung Rechner k√∂nnen Verbraucher ohne Kosten und anonym einen ersten √úberblick √ľber die Angebote am Markt erhalten. Umso genauer sie dabei ihre pers√∂nlichen und beitragsrelevanten Merkmale eingeben, desto bedarfsgerechter sind die Ergebnisse. So k√∂nnen sie in nur wenigen Schritten erkennen, welche Gesellschaften eine passende BU-Versicherung anbieten und wie sich die Tarife unterscheiden. Au√üerdem erhalten die Anwender eine gute √úbersicht √ľber die durchschnittlichen Kosten f√ľr eine Berufsunf√§higkeitsabsicherung.

Der Nachteil bei der Benutzung eines Berufsunf√§higkeit Rechners online liegt darin, dass er keine Gesundheitsfragen ber√ľcksichtigt. Denn jede Gesellschaft fordert f√ľr den Abschluss einer BU-Versicherung eine Gesundheitspr√ľfung. Dabei m√ľssen die Antragsteller eine ganze Reihe von Gesundheitsfragen beantworten. Anhand dieser kann die Gesellschaften herausfinden, wie es um den gesundheitlichen Zustand der Antragsteller steht und m√∂gliche Risikopersonen ausschlie√üen oder einen Risikozuschlag verlangen.

Wie geht es nach dem Vergleich weiter?

Nach einem ersten Berufsunf√§higkeitsversicherung Vergleich mit dem Rechner k√∂nnen sich die Anwender kostenlos beraten lassen. Nach der Anfrage werden die Kontaktdaten an einen Versicherungsexperten weitergeleitet, der bei Fragen und Anliegen zur Seite steht. Die Experten stehen als Ansprechpartner zur Verf√ľgung und k√∂nnen aus den tariflichen M√∂glichkeiten das passende Angebot herausfiltern.

Selbstverst√§ndlich k√∂nnen die Anwender auch auf die Unterst√ľtzung durch die Versicherungsexperten verzichten oder direkt weitere Versicherungen vergleichen.

Wie hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
error: