Schützen Sie Ihren Hund mit einer Hundeversicherung

Finanzielle Absicherung bei Krankheit, Unfall & Haftpflichtschaden

Versicherung sämtlicher Hunderassen

Durch Versicherungsvergleich Beiträge sparen

So zufrieden sind unsere Nutzer

 

Bewertungen zu versicherungsriese.de

Was können Sie von uns erwarten?

Unser Versprechen an Sie

Bei uns finden Sie sorgfältig recherchierte Informationen zu vielen Versicherungsthemen sowie aktuelle Versicherungsvergleiche zahlreicherer Versicherer, die uns von unseren Partnern zur Verfügung gestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren!

Möchten Sie wissen, welche Hundeversicherung das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat?

 

Pfeil zum Versicherungsvergleich

Arten der Hundeversicherungen im Überblick

Versicherungsriese zeigt auf ein informatives Diagramm.

Hundehaftpflicht

Hundekrankenversicherung

Hunde OP Versicherung

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Hundeversicherung schützt Hundehalter vor dem finanziellen Risiko und übernimmt berechtigte Schadensersatzansprüche.
  • Je nach individuellem Sicherheitsbedürfnis kann eine Versicherung Schäden bis zu einer Höhe von 30 Millionen Euro abdecken.
  • Eine Versicherung des Hundes bietet einen umfassenden Schutz, sodass in der Regel sämtliche Miteigentümer, Mithalter und Hüter versichert sind.

Warum eine Hundeversicherung?

Hunde setzen bei uns Menschen Glückshormone frei, sei es nun durch ihre unaufhaltsame Lebensfreude, ihre bedingungslose Liebe und Treue oder durch das Streicheln ihres weichen Fells – Eines ist sicher: Sie bereichern unser Leben! So unbändig sein Spieltrieb, so groß ist zugleich auch die Gefahr, dass der geliebte Vierbeiner etwas anstellt oder sich und andere verletzt. Derartige Situationen können nicht nur für Ihren Hund, sondern auch für Sie gravierende Folgen haben und hohe Kosten nach sich ziehen. Genau aus diesem Grund ist es so wichtig und sinnvoll, die richtige Absicherung für den pelzigen Begleiter nicht zu kurz kommen zu lassen. Dabei wird zwischen drei Arten der Hundeversicherung unterschieden – Welche das sind und welche Leistungen diese jeweils umfassen, erfahren Sie im nachfolgenden Abschnitt.

Was für Hundeversicherungen gibt es überhaupt?

Sie können sich und Ihren Vierbeiner auf unterschiedliche Weise absichern – Die Möglichkeiten reichen von einem reinen Kostenschutz bei Haftungsansprüchen von Dritten über jegliche Tierarztkosten bis hin zu einer ganzen Reihe von Operationskosten – Im Grunde genommen ist nahezu alles möglich.

Die nachfolgende Auflistung zeigt, welche Hundeversicherungen es gibt und welche Leistungen diese bieten:

Hundekrankenversicherung

Die Hundekrankenversicherung deckt einen Großteil der Kosten ab, die beim Tierarzt anfallen. Da betrifft sowohl ambulante und stationäre als auch chirurgische Behandlungen.

Hundehaftpflicht

Je nach Bundesland ist die Hundehaftpflichtversicherung mittlerweile für Hundehalter vorgeschrieben. Verursacht der Vierbeiner gegenüber Dritten einen Schaden, dann schützt die Versicherung den Hundebesitzer vor den teils enorm hohen Schadensanforderungen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob es sich beim verursachten Schaden um einen Sach-, Vermögens- oder Personenschaden handelt.

Wichtig - Hundeversicherungspflicht nach Bundesländern:

In Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen gilt die Hundeversicherungspflicht für alle Hunderassen. In andern Bundesländern gilt die Versicherungspflicht nur für als gefährlich eingestufte Hunde.

Quellen: Ministerien und Gesetzestexte der einzelnen Bundeländer

Hunde OP Versicherung

Die Hunde-OP-Versicherung stellt im Grunde genommen eine preiswerte Variante der klassischen Hundekrankenversicherung dar. Wie der Name bereits verrät, kommt sie ausschließlich für anfallende Operationskosten auf. Je nach Tarif können aber auch Nachbehandlungskosten im Leistungsumfang mit inbegriffen sein.

Es besteht die Möglichkeit, mit der Hunde-OP- und der Hundehaftpflichtversicherung zwei unterschiedliche Arten der Hundeversicherung miteinander zu kombinieren. Diese Vorgehensweise kann einen Vorteil mit sich bringen, denn je nach Tarif können die Kosten für einen „Kombinationsvertrag“ deutlich preiswerter sein, als für zwei einzelne Versicherungen. Da es im Vergleich zur Hundehaftpflicht allerdings nur recht wenige Anbieter für die Hunde-OP-Versicherung gibt, ist es häufig sinnvoller, die Hundehaftpflichtversicherung separat abzuschließen.

Vorteile einer Versicherung Ihres Hundes

Keine hohen Kosten im Schadensfall

Gerade Operationen bei Tieren können schnell mehrere tausend Euro kosten – Ein großer Schadensfalls ist in der Regel kaum zu bezahlen. Eine Versicherung bewahrt Hundehalter vor derartigen finanziellen Erschütterungen. Sie dient als hervorragender Kostenschutz für Notfälle und kann Hundebesitzer schützen, wann immer es ohne bestehende Versicherung eng werden würde.

Geld ist von nun an zweitrangig

Mit einer guten Hundeversicherung liegt in einem Schadensfall nur noch die bestmögliche Behandlung im Vordergrund, um anfallende Tierarztkosten müssen sich Hundehalter keinerlei Gedanken mehr machen.

Gelassenheit für den Halter

Dank einer bestehenden Versicherung des Vierbeiners müssen sich Hundehalter keinerlei Gedanken mehr, um das Wohl ihrer geliebten Vierbeiner machen. Sollte es zu einem Schadensfall kommen, dann springt die Versicherung ein – Dieses Wissen beseitigt nicht nur Ängste, sondern erzeugt zugleich auch ein Gefühl von Vertrauen und Sicherheit.

Vergleichsweise geringe Kosten

Für einen legitimen monatlichen Betrag übernimmt die Versicherung nahezu alle Kosten, die im Falle eines Schadens entstehen. Der Vorteil, im Vergleich mit den recht geringen Versicherungsbeiträgen, überwiegt daher deutlich.

Ein früher Versicherungsbeginn lohnt sich

Da die Versicherung häufig auch für anfallende Vorsorgeuntersuchungen aufkommt, sparen sich Hundehalter die regelmäßigen Tierarztkosten bei Welpen. Ebenso sind die Versicherungsbeiträge im jungen Hundealter noch deutlich niedriger als im hohen Alter.

Junger Mann weist auf Vorteile einer Versicherung hin

Nachteile einer Versicherung Ihres Hundes

Junger Mann ärgert sich über die Nachteile einer Versicherung

Regelmäßige finanzielle Verpflichtung

Monat für Monat verursacht eine Hundeversicherung Kosten, die vom Hundebesitzer gezahlt werden müssen. Natürlich handelt es sich hierbei um einen recht geringen Beitrag, doch trotz alle dem sollte diese finanzielle Verpflichtung nicht unterschätzt werden – gerade Geringverdiener oder Menschen, die sich in der Arbeitslosigkeit befinden, können sich hier schnell verzetteln. Grundsätzlich gilt: Wer eine Hundeversicherung abschließt, geht zugleich auch immer eine finanzielle monatliche Verpflichtung ein.

Sonderregeln bei Listenhunde & Vorerkrankungen

Wer einen Listenhund oder einen Vierbeiner mit schweren Vorerkrankungen besitzt, muss unter Umständen mit Sonderregelungen seitens der Hundeversicherung rechnen. Beim Versicherungsabschluss gilt es daher aufmerksam zu sein, sodass jederzeit ein ausreichender Versicherungsschutz für den eigenen Vierbeiner besteht.

Unter Umständen integrierte Wartezeiten

Hin und wieder beinhalten Hundeversicherungen unterschiedlich hohe Wartezeiten. Erst nach Ablauf dieser Wartezeit beginnt der vereinbarte Versicherungsschutz. Hundebesitzer sollten sich also bereits vor Abschluss der Versicherung über mögliche Wartezeiten informieren.

Selbstbeteiligung berücksichtigen

Einige Versicherungen bieten die Zusatzoption der Selbstbeteiligung an. Im Schadensfall muss der Hundebesitzer den im Versicherungsvertrag festgesetzten Selbstbeteiligungsbetrag aus eigener Kasse bezahlen. Vor dem Abschluss einer Hundeversicherung sollte man daher die Vor- und Nachteile der Selbstbeteiligung bestmöglich abwägen.

Ist eine Versicherung für den Hund sinnvoll?

Diese Frage können wir mit einem klaren „Ja“ beantworten. Welche Hundeversicherung Sie allerdings letztendlich benötigen, können wir Ihnen nicht sagen, denn diese Entscheidung hängt in erster Linie davon ab, welcher Kostenschutz gewünscht ist. Die Stiftung Warentest rät tatsächlich jedem Hundebesitzer dazu, eine gute Hundehaftpflichtversicherung abzuschließen. Verständlich, denn Hundehalter haften grundsätzlich für die typische Tiergefahr. Laut Stiftung Warentest heißt das Folgendes: „Schon die bloße Existenz eines Hundes stellt ein Risiko dar, welches der Tierhalter trägt.“

Hundebesitzer sollten sich keinesfalls darauf verlassen, dass ihre Vierbeiner optimal erzogen sind, denn kleine oder aber auch große Missgeschicke können immer passieren! Sie kommen völlig unvorhersehbar und plötzlich, wie das nachfolgende Beispiel zeigt:

Beispiel:

Ein gut erzogener Hund wartet vor dem Supermarkt auf sein Frauchen, doch plötzlich stolpert ein Passant über den vor dem Supermarkt wartenden Hund. In diesem Fall kann die Hundebesitzern haftbar gemacht werden.

Im Hinblick auf die Entscheidung für oder gegen eine Hundekrankenversicherung ist es sinnvoll, sich einige Tierarztkosten durch den Kopf gehen zu lassen. Muss der Vierbeiner regelmäßig Medikamente einnehmen, so kann das ganz schön ins Geld gehen. Wer also möglichst wenig von den anfallenden Tierarztrechnungen selbst bezahlen möchte, für den ist eine Hundeversicherung in Form von einer Hundekrankenversicherung durchaus sinnvoll. Sollen allerdings nur chirurgische Eingriffe abgedeckt sein, dann ist eine OP Hundeversicherung sinnvoll. 

Information - §833 Bürgerliches Gesetzbuch:

Wird durch ein Tier ein Mensch getötet oder der Körper oder die Gesundheit eines Menschen verletzt oder eine Sache beschädigt, so ist derjenige, welcher das Tier hält, verpflichtet, dem Verletzten den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen. Die Ersatzpflicht tritt nicht ein, wenn der Schaden durch ein Haustier verursacht wird, das dem Beruf, der Erwerbstätigkeit oder dem Unterhalt des Tierhalters zu dienen bestimmt ist, und entweder der Tierhalter bei der Beaufsichtigung des Tieres die im Verkehr erforderliche Sorgfalt beobachtet oder der Schaden auch bei Anwendung dieser Sorgfalt entstanden sein würde.“

Quelle: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) § 833

So finden Sie die beste Hundeversicherung

Jetzt wissen Sie, dass eine Versicherung für den Vierbeiner eine gute und zugleich auch äußerst wichtige Investition darstellt. Machen Sie am besten direkt den Vergleich und werfen Sie einen Blick auf sämtliche Versicherungen in unserem übersichtlichen und kostenlosen Vergleichsrechner – Mit Sicherheit haben wir auch für Sie und Ihren Vierbeiner den passenden Tarif auf Lager.

Im Nachfolgenden möchten wir Sie noch kurz über die möglichen Versicherungsbeiträge aufklären – Lesen Sie daher gespannt weiter!

Hinweis auf Versicherung Tarifvergleich

Hundeversicherung vergleichen

Jetzt vergleichen und sparen

Unverbindlich

Unabhängig     
Kostenlos       

Hundeversicherung Kosten - Damit müssen Sie rechnen

Je nach Versicherungsanbieter, Tarif, gewünschten Leistungen und Versicherungsart können die Kosten für die Absicherung sehr individuell ausfallen. In der nachfolgenden Übersicht möchten wir daher einige Beispiele aufzeigen:

Wichtig – Vergleichen ist das A und O:

Aufgrund der zahlreichen Versicherungsangebote ist es äußerst wichtig, die verschiedenen Tarife zu Ihrer gewünschten Hundeversicherung miteinander zu vergleichen – Nur so können Sie ein Angebot mit optimalen Bedingungen und einem perfektem Preis-Leistungs-Verhältnis für sich und Ihren Hund finden.

Sparen Sie auch bei anderen Versicherungen

Wie hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
error: