Absicherung für den Bootsanhänger:
Die Trailerversicherung

Trailerversicherung zur Absicherung des Bootsanhängers

Versicherung greift nur bei abgekoppeltem Bootsanhänger

Mithilfe des Tarifrechners eine günstige Police finden

So zufrieden sind unsere Nutzer



Was können Sie von uns erwarten?

Unser Versprechen an Sie

Bei uns finden Sie sorgfältig recherchierte Informationen zu vielen Versicherungsthemen sowie aktuelle Versicherungsvergleiche zahlreicherer Versicherer, die uns von unseren Partnern zur Verfügung gestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren!

Berechnen Sie hier, wie teuer eine Trailerversicherung für Sie ist!

 

Pfeil zum Versicherungsvergleich

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Trailerversicherung dient zur Absicherung von Bootsanhänger.
  • Während der Trailer an das Zugfahrzeug angekuppelt ist, besteht Versicherungsschutz über die Kfz-Haftpflicht. Sobald der Anhänger nicht mehr damit verbunden ist, besteht nur eine Absicherung mit einer Trailerversicherung.
  • Eine Versicherung für den Bootstrailer kann bereits in der Bootshaftpflicht inkludiert sein.

Versicherungsschutz für Bootsanhänger

Liegeplätze direkt am See oder am Meer sind teuer. Und im Winter ist es sinnvoll, das Boot an einen sicheren Liegeplatz zu bringen, damit es vor Schäden geschützt ist. Für die einen bedeutet dies, dass sie ihr Wasserfahrzeug zweimal im Jahr transportieren müssen. Bei anderen kommt der Bootstrailer häufiger zum Einsatz.

Unabhängig davon, ob das Boot nun zweimal oder zehnmal im Jahr transportiert wird, empfiehlt sich eine Trailerversicherung. Zwar sind Bootstrailer Anhänger, für die keine Versicherungspflicht besteht, doch sollte auf diese Absicherung dennoch nicht verzichtet werden.

Was ist ein Bootstrailer?

Bootstrailer sind Anhänger, die speziell für den Transport von Booten konzipiert sind. Es gibt auch sogenannte Slipwagen, die dazu dienen, die Boote ins Wasser zu lassen. Einige straßentaugliche Trailer stellen eine Kombination aus beidem dar. Sie lassen sich zum Transport des Bootes wie auch als Slipwagen einsetzen.

Trailer sind nicht versicherungspflichtig

Bootstrailer sind nach StVZO nicht versicherungspflichtig, müssen aber ein Kennzeichen aufweisen. Bei einem Schaden kommt die Haftpflichtversicherung des Zugfahrzeugs, welches wiederum versicherungspflichtig ist, auf. Allerdings übernimmt diese nur Schäden mit dem Trailer, wenn dieser angekuppelt ist. Ist dieser nicht mit dem Zugfahrzeug verbunden, kommt die Kfz-Versicherung nicht für den entstandenen Schaden auf.

Ist der Trailer nicht am Zugfahrzeug angekuppelt und macht sich selbstständig oder es wird beim Schieben ein Boot beschädigt, besteht kein Versicherungsschutz über die Kfz-Haftpflicht. In diesem Fall greift nur eine Trailerversicherung.

Die Trailerversicherung

Grundsätzlich besteht mit dem Bootstrailer Versicherungsschutz über die Kfz-Haftpflicht des Zugfahrzeugs. Doch nur solange, wie der Anhänger an das Fahrzeug angekuppelt ist. Wird der Trailer allerdings von Hand bewegt, beispielsweise zum Rangieren oder Slippen, besteht kein Schutz über die Haftpflicht des Zugfahrzeugs. Es kann auch passieren, dass sich der Trailer verselbstständigt und gegen ein Boot oder ein fremdes Auto rollt.

Um sich gegen Schäden zu schützen, bei denen der Anhänger nicht angekuppelt ist, gibt es die Versicherung für Bootstrailer. Diese leistet bei den oben genannten Schäden.

  • Die Trailerversicherung leistet bei berechtigten Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die durch den abgekoppelten oder abgestellten Anhänger entstehen. Außerdem wehrt sie unberechtigte Ansprüche gegen ihre Versicherten ab, auch vor Gericht.

Der Versicherungsschutz über die Kfz-Haftpflichtversicherung kann begrenzt sein. Möglich ist auch, dass dieser nur in Deutschland gilt. Wer die Grenzen passiert, muss dann eine eigene Trailerversicherung vorweisen.

Mögliche Versicherungen für Bootstrailer

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Bootstrailer zu versichern:

  • Absicherung über die Kfz-Haftpflicht des Zugfahrzeugs

Solange der Anhänger angekoppelt ist, besteht Versicherungsschutz über die Kfz-Haftpflicht des Zugfahrzeugs. Eigner sollten allerdings ihrer Versicherung mitteilen, dass sie regelmäßig Boote mit dem versicherten Fahrzeug befördern. Dies sollte dann im Vertrag hinterlegt werden. Außerdem können sie eine schriftliche Bestätigung anfordern, dass während des Transports Versicherungsschutz besteht. Mögliche Einschränkungen beispielsweise in Bezug auf den Geltungsbereich sind zu berücksichtigen.

  • Versicherungsschutz über die Bootshaftpflicht

Wer ein eigenes Boot besitzt, sollte zwingend eine Bootshaftpflicht abschließen. Diese kann einzeln abgeschlossen oder als Komplettpaket in einer Bootsversicherung inklusive Kaskoschutz enthalten sein. Einige Anbieter der Bootshaftpflicht schließen in ihrem Versicherungsschutz eine Trailerversicherung ein. Auch hier kann es Einschränkungen vor allem in Bezug auf den Geltungsbereich geben.

  • Eigenständige Trailerversicherung

Die eigenständige Trailerversicherung ist ratsam, wenn kein oder nur ein unzureichender Versicherungsschutz über die Bootshaftpflicht besteht. In diesem Fall schließen die Eigner einen eigenen Vertrag ab, der speziell die Absicherung ihres Anhängers vorsieht.

Das kostet eine Versicherung für Bootstrailer

Die Kosten für eine Trailerversicherung sind in erster Linie vom gewählten Anbieter abhängig. Zudem können zur Beitragskalkulation die Größe des Anhängers wie auch der gewünschte Geltungsbereich herangezogen werden.

Die Trailerversicherung ist bereits für einen geringen Jahresbeitrag erhältlich. Am preiswertesten sind Angebote, bei denen die Versicherung für den Bootstrailer bereits in der Bootshaftpflicht inkludiert ist.

Benötige ich eine Trailerversicherung?

Grundsätzlich besteht keine gesetzliche Pflicht, eine Versicherung für den Bootstrailer abzuschließen. Auch lässt sich sagen, dass der Anhänger, solange er angekuppelt ist, über die Kfz-Haftpflicht abgesichert ist. Und dennoch empfiehlt sich die Absicherung für Bootsbesitzer.

Ein Schaden mit einem Trailer ist schnell passiert. Es reicht ein Moment der Unaufmerksamkeit aus, und der nicht festgemachte Anhänger macht sich selbstständig, wobei er ein Fahrzeug rammt. Oder beim Rangieren des Bootstrailers von Hand wird ein anderes Boot beschädigt. Und noch schlimmer als ein Sachschaden sind Personenschäden. Angenommen der verselbstständigte Trailer rammt nicht ein anderes Fahrzeug, sondern einen Menschen, der sich hinter dem Anhänger befindet. Die Schadensersatzforderungen und das Schmerzensgeld können immense Summen betragen.

Unfälle lassen sich nicht immer vermeiden. Und im Schadensfall haftet immer der Verursacher mit seinem gesamten Vermögen. Um also sicherzustellen, dass die finanzielle Existenz im Fall der Fälle geschützt wird, ist eine Trailerversicherung unerlässlich. Auch dann, wenn das Wasserfahrzeug nur wenige Male im Jahr transportiert wird.

Hinweis auf Versicherung Tarifvergleich

Trailerversicherung vergleichen


Unverbindlich

Unabhängig     
Kostenlos