Incoming-Versicherung Vergleich
Die Besucherversicherung für ausländische Gäste im Check

Versicherungsschutz für ausländische Besucher in Deutschland

Absicherung von Au-pairs, Sprachschülern, Studenten Geschäftsleuten, Freunden und Familie

Günstigen Tarif durch Versicherungsvergleich finden

So zufrieden sind unsere Nutzer



Was können Sie von uns erwarten?

Unser Versprechen an Sie

Bei uns finden Sie sorgfältig recherchierte Informationen zu vielen Versicherungsthemen sowie aktuelle Versicherungsvergleiche zahlreicherer Versicherer, die uns von unseren Partnern zur Verfügung gestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren!

Erfahren Sie hier, welche Besucherversicherung zu Ihnen passt!

 

Pfeil zum Versicherungsvergleich

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Incoming-Versicherung bietet ausländischen Besuchern Versicherungsschutz in Deutschland, Ländern der Europäischen Union und des Schengen-Raumes.
  • Sie eignet sich zur Absicherung von Au-pairs, Studenten und Sprachschülern, Geschäftsleuten, Freunden und Familie.
  • Die Grundabsicherung der Besucherversicherung ist der Krankenversicherungsschutz. Zusätzlich kann der Tarif diverse Reiseversicherungen, einen Haftpflicht- und Unfallschutz enthalten.

Die Incoming-Versicherung: Schutz für ausländische Gäste in Deutschland

Um in Deutschland und vielen weiteren europäischen Ländern ein Visum zu bekommen, ist eine Reisekrankenversicherung notwendig, die den Anforderungen der Europäischen Union entspricht. Diese schützt die Versicherten, wenn sie während ihres Aufenthalts krank werden und eine medizinische Behandlung benötigen.

Die Incoming-Versicherung ist somit eine Absicherung für ausländische Gäste in Deutschland. Als internationale Krankenversicherung erfüllt sie nicht nur die Anforderungen für ein Visum. Sie bietet den Besuchern auch Versicherungsschutz im Krankheitsfall. Dabei richtet sie sich an verschiedene Personengruppen:

  • Au Pairs
  • Studenten und Schüler
  • Geschäftsreisende
  • Privatpersonen, die Freunde, Familie und Bekannte besuchen

Die Incoming-Absicherung ist nicht mit der Au-pair-Versicherung zu verwechseln. Denn diese wird für deutsche Staatsangehörige angeboten, die im Ausland als Au-pair tätig sind. Die Incoming-Versicherung hingegen richtet sich an Au-pairs, die nach Deutschland kommen.

Die Leistungen der Besucherversicherung

Der Grundbaustein der Incoming-Versicherung ist der Krankenversicherungsschutz. Somit leistet die Absicherung, wenn die Versicherten eine medizinisch notwendige Heilbehandlung benötigen. Mitversichert sind:

  • Medizinisch notwendige Heilbehandlungen bei Ärzten, Zahnärzten und in Krankenhäusern
  • Übernahme der Kosten für Medikamente, Heil- und Hilfsmittel
  • Medizinisch notwendiger Kranken(rück)transport

Je nach gewähltem Tarif können weitere Leistungen enthalten sein. Zum Beispiel Bergungskosten, Notfallhilfe und die Überführung im Todesfall.

Erweiterter Versicherungsschutz für ausländische Gäste

Viele Versicherer kombinieren die Incoming-Versicherung mit weiteren Reiseversicherungen für ausländische Gäste. Welche zusätzlichen Bausteine in dem Tarif enthalten sind, unterscheidet sich je nach Anbieter.

  • Privathaftpflichtversicherung: Die Haftpflicht bietet den Gästen Versicherungsschutz, wenn sie nach einem Personen-, Sach- oder Vermögensschaden zum Schadensersatz verpflichtet sind.
  • Unfallversicherung: Die Unfallabsicherung schützt die Besucher, wenn sie durch einen Unfall verletzt werden und bleibende Schäden davon tragen.
  • Reiserücktrittsversicherung: Die Reiserücktrittsversicherung leistet, wenn die Versicherten ihre Reise aus bestimmten Gründen nicht antreten können. Dann erstattet sie die anfallenden Stornierungskosten.
  • Reiseabbruchversicherung: Wer seinen Aufenthalt aus bestimmten Gründen vorzeitig abbrechen muss, kann sich mit einer Abbruchversicherung vor den anfallenden Mehrkosten schützen.

Im Regelfall besteht nicht nur in Deutschland Versicherungsschutz. Sondern auch in allen anderen Ländern der Europäischen Union und des Schengen-Raums.

Warum ist eine Incoming-Versicherung sinnvoll?

Eine Versicherung für ausländische Gäste ist aus verschiedenen Gründen sinnvoll. Denn in erster Linie bietet diese Krankenversicherungsschutz, wenn die Besucher erkranken oder sich verletzen.

Deutschland verfügt über ein sehr gutes Gesundheitssystem. Dabei können die Kosten für eine medizinische Behandlung allerdings sehr hoch sein. Zudem müssen Personen aus Drittstaaten ohne entsprechenden Versicherungsschutz selbst dafür aufkommen. Doch mit einer Reisekrankenversicherung für Ausländer können sie sich vor teuren Behandlungskosten schützen.

Ein weiterer Vorteil der Versicherung für ausländische Gäste ist, dass diese bei der Beantragung eines Visums nachzuweisen ist. Somit können die Besucher gleich zwei wichtige Aspekte abdecken: Sie schützen sich im Krankheitsfall und erfüllen zugleich eine wesentliche Voraussetzung für den Erhalt eines Visums.

Das kostet die Incoming-Versicherung

Die Kosten für eine sogenannte Besucherversicherung sind von verschiedenen Faktoren abhängig. Auch gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Anbietern. So sehen einige Gesellschaften lediglich einen Krankenversicherungsschutz vor, während andere Versicherer die Tarife obligatorisch mit weiteren Versicherungen wie eine Haftpflicht kombinieren. Daher lohnt es sich, vor Vertragsabschluss einen Vergleich der Incoming-Versicherung durchzuführen.

Kostenbeispiel

Reine Reisekrankenversicherung für Gäste aus dem Ausland Reisekranken- und Haftpflichtversicherung für ausländische Besucher Reisekranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung in Kombination
3 Monate Reisedauer
97 Euro 112 Euro 333 Euro

Darauf müssen Sie beim Abschluss einer Besucherversicherung achten

Ob Au-pairs, Geschäftsleute oder Freunde und Familie: Wer eine Besucherversicherung für sich oder andere abschließen möchte, muss einiges beachten. Die folgenden Faktoren sollten bei einem Vergleich der Incoming-Versicherung genau überprüft werden, um im Schadensfall ordentlich abgesichert zu sein.

Je nach gewähltem Tarif können begrenzte Versicherungssummen gelten. Das bedeutet, bis zu diesem Wert übernimmt der Versicherer im Leistungsfall die Kosten. Dabei können die Deckungssummen allgemein gültig oder auch für bestimmte Leistungsbereiche gelten. Häufig finden sich Begrenzungen bei zahnärztlichen Behandlungen, Bergungs- und Transportkosten sowie bei Heil- und Hilfsmitteln.

Der Geltungsbereich definiert, in welchen Ländern Versicherungsschutz besteht. In der Regel deckt eine Besucherversicherung Leistungen in allen Ländern der EU und des Schengen-Raumes ab. Jedoch kann es Abweichungen geben.

Durch die Geltungsdauer wird festgelegt, wie lange der Versicherungsschutz besteht. Damit sollte die gesamte Aufenthaltsdauer in Deutschland oder einem anderen Gastland abgedeckt sein. Ein guter Tarif bietet die Möglichkeit, die Versicherungsdauer bei Bedarf zu verlängern.

Im Wesentlichen besteht eine Besucherversicherung aus einem Krankenversicherungsschutz. Dieser sollte alle notwendigen medizinischen Behandlungen ambulant, stationär und beim Zahnarzt übernehmen. Auch Arznei, Heil- und Hilfsmittel sowie Krankentransporte sollten mitversichert sein.

Zusätzlich kann der Tarif weitere Versicherungen beinhalten. Darunter eine Privathaftpflicht, einen Unfallschutz und diverse Reiseversicherungen.

Vor Vertragsabschluss ist es wichtig, die Leistungsausschlüsse und -einschränkungen genau zu überprüfen. So können bestimmte Behandlungen ausgeschlossen, begrenzt mitversichert oder nur unter bestimmten Voraussetzungen im Schutz enthalten sein.

Einige Tarife sehen einen Selbstbehalt vor. Somit müssen die Versicherten im Leistungsfall einen Teil der Kosten selbst tragen. Dabei kann es sich um einen prozentualen oder pauschalen Wert handeln. Empfehlenswert sind Tarife, die auf einen Eigenanteil verzichten.

Die Incoming-Versicherung im Vergleich

Eine Reisekrankenversicherung ist für Ausländer nicht nur wichtig, sondern auch notwendig, wenn sie ein Visum beantragen wollen. Damit sie im Krankheitsfall allerdings gut abgesichert sind, benötigen sie einen leistungsstarken Tarif. Denn es gibt nicht nur wesentliche Unterschiede in Bezug auf die Kosten. Auch die Leistungen können sich je nach Anbieter stark unterscheiden.

Mit einem Incoming-Versicherung Vergleich lassen sich eine Vielzahl an Tarifen auf dem Markt überprüfen. Dabei werden nicht nur die Beiträge, sondern auch die einzelnen Leistungsbausteine genau unter die Lupe genommen. Auf diese Weise findet jeder eine passende Absicherung mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Hinweis auf Versicherung Tarifvergleich

Besucherversicherung vergleichen


Unverbindlich

Unabhängig     
Kostenlos       

Versicherer im Überblick

ADAC

Die ADAC Incoming-Versicherung sieht verschiedene Tarifvarianten vor. So gibt es die Absicherung als reinen Krankenschutz. Aber auch in Kombination mit einer Haftpflicht. Dabei ist eine Versicherungsdauer von bis zu 12 Monaten möglich.

Allianz

Die klassische Allianz Incoming-Versicherung lässt sich für eine Aufenthaltsdauer von bis zu 93 Tagenabschließen. Für längere Aufenthalte bietet der Versicherer spezielle Tariflösungen über seinen Partner MAWISTA.

AOK

Die AOK bietet keine Incoming-Versicherung für ausländische Gäste. Bei der Krankenkasse können lediglich Deutsche eine Auslandsreisekrankenversicherung abschließen.

ERGO

Die ERGO sieht verschiedene Tarifvarianten der Besucherversicherung vor. Möglich ist ein Krankenschutz als Basisabdeckung oder ein Komplettschutz. Letzteres beinhaltet einen Notfallservice, der auch die Rückholung von Kindern bezahlt.

Hanse Merkur

Die Hanse Merkur führt verschiedene Varianten der Incoming-Versicherung in ihrer Produktpalette. So gibt es Tarife für Aufenthalte bis zu fünf Jahren, Absicherungen für Reisegruppen und für junge Gäste, die als Austauschschüler oder Sprachstudenten nach Deutschland kommen.

HUK

Bei der HUK gibt es keine Incoming-Versicherung. Der Versicherer bietet lediglich Reiseversicherung für deutsche Kunden, die in das Ausland verreisen.