Auf dem Wasser bestens abgesichert:
Die Schlauchbootversicherung

Spezielle Versicherung für Schlauchboote

Differenzierung bei Antriebsart und Motorisierung

Haftpflicht ist wichtigste Absicherung für Schlauchbootbesitzer

So zufrieden sind unsere Nutzer



Was können Sie von uns erwarten?

Unser Versprechen an Sie

Bei uns finden Sie sorgfältig recherchierte Informationen zu vielen Versicherungsthemen sowie aktuelle Versicherungsvergleiche zahlreicherer Versicherer, die uns von unseren Partnern zur Verfügung gestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren!

Erfahren Sie hier, welche Versicherung für Ihr Schlauchboot geeignet ist!

 

Pfeil zum Versicherungsvergleich

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Haftpflichtversicherung stellt die wichtigste Absicherung für Bootsbesitzer dar.
  • Bei der Schlauchbootversicherung ist zu unterscheiden, ob es aus eigener Kraft oder mit Motor betrieben wird.
  • Mit einem Tarifrechner lassen sich einfach und unkompliziert verschiedene Angebote auf dem Markt vergleichen, um eine Absicherung mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.

Für einen unbesorgten Freizeitspaß auf dem Wasser

Mit Schlauchbooten beginnt für viele Bootsfahrer der Freizeitspaß auf dem Wasser. Denn diese Boote bieten so einige Vorteile. Sie sind preiswert in der Anschaffung und benötigt nur wenig Stauraum. Sie lassen sich sogar praktisch im Keller oder auf dem Dachboden verstauen. Außerdem geben die Schläuche so viel Auftrieb, dass das Boot, selbst wenn es mit Wasser gefüllt ist, nicht untergeht. Dadurch sind sie nicht nur sicher, sondern auch zum Fahren in schwerer See geeignet.

Schlauchboote sind heutzutage in den verschiedensten Ausführungen erhältlich. So gibt es voll aufblasbare Boote, die sich komplett zusammenfalten lassen. Aber auch Festrumpfschlauchboote aus Kunststoff, Aluminium oder Kevlar. Außerdem gibt es Schlauchboote mit und ohne Motor. Und diese Eigenschaft ist auch entscheidend für den Versicherungsschutz des Bootes.

Die passende Schlauchbootversicherung

Die wichtigste Schlauchbootversicherung stellt die Haftpflichtversicherung dar. Zwar besteht für die Bootshaftpflicht keine Versicherungspflicht, doch ist sie elementar, um die finanzielle Existenz der Eigner zu schützen. Denn ein Haftpflichtschaden kann Schadensersatz- oder Schmerzensgeldforderungen im fünf- bis sechsstelligen Bereich fordern. Vor allem dann, wenn dabei Personen verletzt werden. Bei der Haftpflichtabsicherung ist allerdings entscheidend, um was für ein Schlauchboot es sich handelt.

Versicherungsschutz für ein Schlauchboot ohne Motor

Bei einem Schlauchboot ohne Motor ist nicht zwangsweise eine eigenständige Bootsversicherung notwendig. Denn im Regelfall besteht Versicherungsschutz über die private Haftpflichtversicherung. Vorausgesetzt, diese ist vorhanden und beinhaltet folgende Klausel:

Gebrauch von Wasserfahrzeugen

„Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers wegen Schäden, die verursacht werden durch den Gebrauch ausschließlich von folgenden Wasserfahrzeugen:

  • eigene und fremde Wasserfahrzeuge ohne Segel, Motoren (auch ohne Hilfs- oder Außenbordmotoren) oder Treibsätze“

Quelle:  Musterbedingungen des GDV

Demzufolge ist der Gebrauch von Wasserfahrzeugen versichert, die mit eigener Kraft angetrieben werden. In diesem Fall mit einem Paddel. Wer eine Privathaftpflichtversicherung besitz, die den genannten Passus enthält, muss also keine separate Versicherung für das Schlauchboot abschließen.

Versicherung für ein Schlauchboot mit Motor

Die Privathaftpflichtversicherung schließt nur den Gebrauch von Booten ein, die aus eigener Kraft angetrieben werden. Demzufolge ist eine eigenständige Versicherung für ein Schlauchboot mit Motor notwendig. Die Bootshaftpflicht leistet wie die private Haftpflichtversicherung bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden bis zur vertraglich vereinbarten Versicherungssumme. Allerdings nur bei Schäden im Zusammenhang mit dem versicherten Boot. Ein Vorteil bei der Haftpflichtversicherung für Boote ist, dass diese weitere Leistungsbausteine beinhalten kann. Beispielsweise eine Skipperhaftpflicht, die beim Chartern fremder Boote sinnvoll ist. Einige Anbieter sehen auch eine Trailerversicherung vor, womit Schäden durch die Nutzung des Bootsanhängers versichert sind.

Es gibt Anbieter der privaten Haftpflichtversicherung, die auch Boote mit Motor einschließen. Dann allerdings nur bis zu einer bestimmten PS-Leistung.

Die Kaskoversicherung für Schlauchboote

Für hochwertige Schlauchboote kann es sinnvoll sein, eine Kaskoversicherung abzuschließen. Denn diese leistet bei Schäden am eigenen Boot und stellt damit die finanziellen Mittel für die Reparatur oder den Ersatz zur Verfügung.

Bei dieser Versicherung spielt es für den Versicherungsschutz keine Rolle, ob ein Schlauchboot mit oder ohne Motor abgesichert werden soll. Die meisten Gesellschaften vereinbaren eine feste Taxe. Dabei handelt es sich um einen Maximalwert, der bei einem Totalschaden ausbezahlt wird. Lediglich bei der Beitragsberechnung kann relevant sein, ob das Boot mit eigener Kraft oder einem Motor angetrieben wird.

Wer benötigt eine Schlauchbootversicherung?

Nach Paragraf 823 des BGB haftet jede Person mit ihrem persönlichen Vermögen, wenn sie schuldhaft einen Schaden verursacht. Dabei sind die Summen nicht begrenzt und können, in besonders schweren Fällen, sogar Millionen betragen. Und für einen Schaden ist ein Moment der Unachtsamkeit bereits ausreichend. Selbst erfahrene Bootsfahrer sind davor nicht geschützt.

Eine Haftpflichtversicherung ist elementar wichtig, weshalb jeder Bootsbesitzer diese abschließen sollte. Dabei ist es nicht in allen Fällen notwendig, eine eigenständige Bootshaftpflicht zu wählen. Stattdessen besteht häufig Versicherungsschutz über die Privathaftpflichtversicherung. Wird das Schlauchboot allerdings mit einem Motor angetrieben, sollte eine Bootshaftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Denn nur so können sich Verbraucher vor teuren Schadensersatzforderungen schützen und unbesorgt den Freizeitspaß auf dem Wasser genießen.

So finden Sie die passende Absicherung

Um eine Schlauchbootversicherung zu finden, gibt es sogenannte Vergleichsrechner. Mit diesen lassen sich verschiedene Anbieter und ihre Tarife vergleichen. Dabei erhalten die Nutzer nicht nur einen guten Überblick über die Kosten, sie sehen auch, wie sich die verschiedenen Angebote unterscheiden. Auf diese Weise können sie eine Versicherung finden, die nicht nur ihren Bedarf rundum abdeckt. Sondern auch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Für Schlauchboote ohne Motor empfehlen wir diesen Vergleichsrechner für die Privathaftpflichtversicherung. Bei der Wahl des Anbieters ist darauf zu achten, dass dieser Versicherungsschutz für Boote vorsieht.

Um die passende Versicherung für ein Schlauchboot mit Motor oder einen Kaskoschutz zu finden, gibt es den Bootsversicherung Tarifrechner. Mit diesem lässt sich eine Vielzahl an Anbietern für die Absicherung von Booten vergleichen.

Beim Vergleich der Anbieter ist auf etwaige Selbstbehalte im Schadensfall zu achten. Außerdem ist zu prüfen, welchen Geltungsbereich der Tarif vorsieht. So kann der Versicherungsschutz auf bestimmte Regionen, beispielsweise nur innerhalb Deutschlands oder europaweit, begrenzt sein.

Hinweis auf Versicherung Tarifvergleich

Schlauchbootversicherung vergleichen


Unverbindlich

Unabhängig     
Kostenlos