Gebäudeneubauversicherung
Jetzt vergleichen und berechnen

Bauherrenhaftpflicht & Bauleistungsversicherung

Versicherungsschutz bei Gebäudeneubau

Vergleich schützt vor hohen Beitragskosten

So zufrieden sind unsere Nutzer



Was können Sie von uns erwarten?

Unser Versprechen an Sie

Bei uns finden Sie sorgfältig recherchierte Informationen zu vielen Versicherungsthemen sowie aktuelle Versicherungsvergleiche zahlreicherer Versicherer, die uns von unseren Partnern zur Verfügung gestellt werden.

Fakten auf einen Blick

  • Die Gebäudeneubauversicherung besteht aus mindestens drei Absicherungen, die für Bauherren empfohlen werden.
  • Sie bietet Versicherungsschutz bei verschiedenen Schäden am Rohbau wie auch bei Haftungsansprüchen Dritter.
  • Mit einem Gebäudeneubauversicherung Vergleich können Bauherren eine bedarfsgerechte Absicherung mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Gebäudeneubauversicherung

Der Bau eines Hauses ist mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden. Für eine Wohnfläche von 150 Quadratmeter zahlen Verbraucher durchschnittlich 320.000 Euro. Um sich den Traum vom Eigenheim erfüllen zu können, sind meist teure Kredite notwendig. Doch bevor das Haus bezugsfertig ist, haben viele Menschen eine hohe Doppelbelastung: Sie tilgen ihr Darlehen und müssen zugleich ihre Miete bezahlen. Während dieser Zeit bleibt nur wenig finanzieller Spielraum. Vor allem, für unvorhergesehene Kosten.

Doch während der Bauphase kann es schnell zu einem Schaden am Rohbau kommen. Feuer, Sturm und Vandalismus sind nur einige Gefahren, die das Bauvorhaben gefährden können. Auch Sachschäden Dritter oder Personenschäden können die Bauherren teuer zu stehen kommen. Daher ist es wichtig, während der Bauphase umfangreich abgesichert zu sein und alle Eventualitäten vorzubeugen.

Die Gebäudeneubauversicherung ist eine Bauversicherung, die aus verschiedenen Absicherungen besteht. Dabei handelt es sich um ein Kombi-Paket, indem mindestens drei der wichtigsten Versicherungen für Bauherren inkludiert sind. Diese schützen den Rohbau vor Feuer und Schäden durch unvorhergesehene Ereignisse. Zusätzlich bieten sie den Bauherren Versicherungsschutz bei Haftungsansprüchen aufgrund von Schäden, die im Zusammenhang mit ihrer Baustelle entstehen.

Diese Leistungen beinhaltet eine Gebäudeneubauversicherung

In der Regel besteht die Gebäudeneubauversicherung aus drei wesentlichen Bestandteilen:

Absicherung gegen Feuer

Die Feuerrohbauversicherung leistet, wenn es zu einem Brand am Rohbau kommt. Viele Kreditinstitute setzen bei der Darlehensvergabe voraus, dass die Kunden eine entsprechende Absicherung vorweisen. Grundsätzlich kann der Feuerrohbauschutz auch über die Gebäudeversicherung abgeschlossen werden.

Absicherung gegen unvorhergesehene Ereignisse (Allgefahrendeckung)

Die Bauleistungsversicherung oder auch Bauwesenversicherung genannt, leistet bei Schäden durch unvorhergesehene Gefahren. Sie wird auch als Vollkasko Bauabsicherung bezeichnet. Denn ihr Versicherungsschutz ist umfangreich und reicht von Vandalismus, über Sturm, Hagelschäden und Elementarereignisse bis hin zu Konstruktions- und Materialfehlern. Im Schadensfall trägt die Versicherung die notwendigen Kosten, um den ursprünglichen Bauzustand wiederherzustellen.

Absicherung vor Schadensersatzansprüchen Dritter

Die Bauherrenhaftpflicht ist eine der wichtigsten Versicherungen für zukünftige Hausbesitzer. Denn eine Baustelle birgt viele Risiken, die Materialien, Maschinen und sogar Sicherungen wie Bauzäune zur Gefahrenquelle werden lassen. Sollte es zu einem Sach- oder Personenschaden kommen, haftet der Bauherr mit seinem gesamten Vermögen. Um sich vor diesem Risiko zu schützen, ist die Bauherrenhaftpflichtversicherung unerlässlich.

Die Vorteile im Überblick

Versicherungsschutz bei diversen Schäden am Rohbau

Der Versicherungsschutz erstreckt sich von Feuerschäden bis hin zu Konstruktions- und Materialfehler. Somit sind Bauherren gegen eine Vielzahl an Risiken abgesichert.

Schutz vor Haftpflichtansprüchen Dritter

Personenschäden können Schadensersatzforderungen in Millionenhöhe verursachen. Die Bauherrenversicherung schützt ihre Versicherungsnehmer bei Personen- und Sachschäden.

Passiver Rechtsschutz

Die Bauherrenhaftpflichtabsicherung beinhaltet einen passiven Rechtsschutz. Denn sie wehrt unberechtigte Schadensersatzansprüche gegen ihren Versicherungsnehmer ab.

Umfangreiche Absicherung in einem Paket

Verbraucher erhalten eine umfangreiche Absicherung gegen eine Vielzahl an Gefahren in einem einzigen Paket.

Individuelle Absicherung entsprechend dem Bedarf

Der Versicherungsumfang lässt sich individuell auf den eigenen Bedarf anpassen.

Nachlässe bei Kombi-Produkten

Die Gebäudeneubauversicherung im Komplettpaket ist häufig günstiger als der Abschluss mehrerer Verträge bei verschiedenen Anbietern.

Junger Mann weist auf Vorteile einer Versicherung hin

Die Nachteile im Überblick

Junger Mann ärgert sich über die Nachteile einer Versicherung

Keine Absicherung bei Vorsatz und teilweise bei grober Fahrlässigkeit

Vorsätzlich herbeigeführte Schäden sind nicht mitversichert. Auch bei grober Fahrlässigkeit leistet nicht jeder Tarif, weshalb diese bei einem Gebäudeneubauversicherung Vergleich dahingehend zu prüfen sind.

Ausschlüsse und Leistungseinschränkungen

Jede Versicherung sieht Ausschlüsse und Leistungseinschränkungen vor. Im Schadensfall können Leistungslücken zu finanziellen Schwierigkeiten führen.

Selbstbehalt

Sowohl bei einer Bauleistungs- als auch bei der Bauherrenhaftpflichtversicherung können Selbstbehalte vorgesehen sein.

Nachzahlung der Beiträge möglich

Bei der Bauwesenabsicherung bemisst sich der Beitrag an den Baukosten. Nach Fertigstellung erfolgt eine Anpassung des Vertrages an die tatsächlichen Kosten, was zu teuren Nachzahlungen führen kann.

Ist eine Gebäudeneubauversicherung sinnvoll?

Die Gebäudeneubauversicherung ist für jeden Bauherren sinnvoll, da sie viele Vorteile mit sich bringt. Sie sichert die Versicherten vor diversen Schäden an ihrem Rohbau ab. Denn ein hoher Schaden kann nicht nur eine schwere finanzielle Belastung bedeuten. Unter Umständen muss sogar das gesamte Bauvorhaben gestoppt werden. Mit den entsprechenden Absicherungen schützen sich Bauherren vor diesem Risiko und stellen sicher, dass ihr Hausbau nicht aufgrund von Schäden durch Feuer, Elementar, Hagel, Konstruktionsfehler und weitere Gefahren gefährdet ist.

Ein weiterer Punkt, der für die Gebäudeneubauversicherung spricht, ist die Bauherrenversicherung. Denn auf einer Baustelle lassen sich Unfälle nicht immer vermeiden. Wird dabei fremdes Eigentum beschädigt oder gar eine Person verletzt, haften die Bauherren für den entstandenen Schaden. Mit einer Haftpflichtversicherung schützen sie sich davor.

Verbraucher, die ein Bauunternehmen beauftragen, können gemeinsam mit der Firma einen Vertrag abschließen. Dabei sind die Risiken des Unternehmens wie auch die des Bauherrn mitversichert. Der Vorteil dabei ist, dass der Beitrag in der Summe geteilt und auf alle Beteiligten umgelegt wird. Dadurch fällt die Belastung für jeden Einzelnen geringer aus.

Was kostet eine Neubauversicherung?

Die Kosten für eine Neubauversicherung sind von verschiedenen Faktoren abhängig. So spielen sowohl die Wohnfläche und der Wohnort als auch die Bauart und Ausführung eine Rolle. Häufig erhöht sich der Beitrag, je mehr Eigenleistung die Bauherren vorsehen. Außerdem ist für die Prämie auch relevant, wie umfangreich der Versicherungsschutz ist. Da jede Person einen eigenen Bedarf hat, lassen sich keine allgemeinen Aussagen zu den Kosten treffen.

Kostenbeispiel

150 Quadratmeter großes Einfamilienhaus, 300.000 Euro Bausumme ohne Eigenleistungen

  • Ab 340 Euro für Haftpflicht (Versicherungssumme fünf Millionen pauschal), Bauleistungs- und Feuerrohbauschutz

Der Beitrag für die Bauleistungsabsicherung bemisst sich an den Baukosten. Bei Vertragsabschluss müssen die Antragsteller die Kosten möglichst gut schätzen. Ratsam ist, sie geben die Bausumme etwas höher an. Denn nach Fertigstellung passt die Gesellschaft den Vertrag an die tatsächlich angefallene Bausumme an. Demzufolge kann es zu Beitragserstattungen, aber auch zu teuren Nachzahlungen kommen.

Gebäudeneubauversicherung Vergleich: Den passenden Versicherungsschutz finden

Vor Abschluss einer Gebäudeneubauversicherung empfiehlt sich ein Vergleich. Denn die Gesellschaften unterscheiden sich maßgeblich in Bezug auf ihre Leistungen und Beiträge. So kann sich ein vermeintlich preiswertes Angebot als Kostenfalle entwickeln, wenn viele Schäden ausgeschlossen oder ein hoher Selbstbehalt vorgesehen ist. Genauso muss das teuerste Angebot nicht immer auch das Beste sein.

Mit einem Gebäudeneubauversicherung Vergleich können Verbraucher unkompliziert, schnell und einfach verschiedene Anbieter und ihre Tarife vergleichen. So erkennen sie, worin sich die einzelnen Gesellschaften unterscheiden und welche Versicherung das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bereithält. Mit einem Vergleichsrechner findet jeder das passende Angebot für seinen Bedarf.

Verbraucher sollten bei einem Gebäudeneubauversicherung Vergleich zwingend darauf achten, dass der Tarif bei Schäden durch grobe Fahrlässigkeit leistet. Außerdem sind die Tarifbedingungen auf mögliche Einschränkungen zu prüfen. Beispielsweise ist grobe Fahrlässigkeit bei einigen Gesellschaften nur bis zu einer bestimmten Höhe mitversichert.

FAQ - Häufig gestellte Fragen