Absicherung für das Hochzeitspaar
Die Hochzeitsversicherung

Verschiedene Risiken durch Hochzeitsversicherung absicherbar

Die Kosten betragen etwa 2% der Versicherungssumme

Durch einen Versicherungsvergleich sparen

So zufrieden sind unsere Nutzer


Erfahrungen & Bewertungen zu Finanzriese GmbH

Was können Sie von uns erwarten?

Guetesiegel-Versicherungsriese-min

Bei uns finden Sie sorgfältig recherchierte Informationen zu vielen Versicherungsthemen sowie aktuelle Versicherungsvergleiche zahlreicherer Versicherer, die uns von unseren Partnern zur Verfügung gestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren!

Erfahren Sie hier, welche Versicherung für Hochzeitspaare geeignet ist!

 

Pfeil zum Versicherungsvergleich

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Hochzeitsversicherung dient dazu, die Gefahren, die dem schönsten Tag im Leben entgegenstehen, zu versichern.
  • Versichert sind Ereignisse wie schwere Erkrankung, Todesfall, Verlust des Arbeitsplatzes und Insolvenz eines beauftragten Dienstleisters.
  • Die Kosten für eine Hochzeitsversicherung belaufen sich auf etwa zwei Prozent der vereinbarten Versicherungssumme.

Die Hochzeitsversicherung: Absicherung für die Hochzeitsfeier

Eine Hochzeit zu planen erfordert viel Mühe und Aufwand. Noch dazu kostet sie von den Trauringen bis zum Caterer viel Geld, weshalb die meisten Menschen lange für dieses besondere Ereignis sparen oder sogar einen Kredit aufnehmen. Doch was passiert, wenn dem Brautpaar etwas dazwischenkommt und sie nicht wie geplant heiraten können? Wenn sie ernsthaft erkranken oder der Verlust des Arbeitsplatzes zu finanziellen Engpässen führt? Für diese und weitere Risiken gibt es die Hochzeitsversicherung - auch als Hochzeits-Rücktrittsversicherung bekannt.

Wann leistet eine Hochzeitsversicherung?

Eine Hochzeitsversicherung leistet bei verschiedenen Eventualitäten, die zur Absage oder zur Verschiebung der Traufeier führen können. Welche Risiken im Detail versichert sind, ist vom Anbieter abhängig. Denn deren Vertragsbedingungen unterscheiden sich untereinander. Folgende Ereignisse können in einer Hochzeitsversicherung versichert sein:

  • Schwere Erkrankung von Braut oder Bräutigam
  • Schwerer Unfall von Braut oder Bräutigam
  • Todesfall von Braut oder Bräutigam, Trauzeugen oder eines engen Familienmitglieds
  • Verlust des Arbeitsplatzes (aufgrund betriebsbedingter Gründe)
  • Schwangerschaft der Braut, wodurch ihr die Hochzeit gesundheitlich nicht zumutbar ist
  • Insolvenz eines für die Hochzeit beauftragten Dienstleisters
  • Erheblicher Sachschaden am Eigentum von Braut und Bräutigam

Die Hochzeitsversicherung leistet, wenn die Braut oder der Bräutigam schwer erkranken. Je nach Vertrag kann auch eine Covid-Infektion abgedeckt sein. Außerdem bei betriebsbedingtem Verlust des Arbeitsplatzes und bei einer Schwangerschaft, wenn die Feier aus gesundheitlichen Gründen nicht zumutbar ist. Sollte es zu einem schweren Sachschaden am Eigentum des Paares kommen, beispielsweise wenn ein Brand ihr Zuhause zerstört, besteht ebenfalls Versicherungsschutz.

Versicherungsschutz besteht bis zur vereinbarten Versicherungssumme. Diese liegt im Regelfall zwischen 2.000 und 25.000 Euro. Ist eine Absicherung über diese Summe hinaus gewünscht, sind besondere Vereinbarungen zu treffen oder es muss ein zweiter Vertrag abgeschlossen werden.

Wann besteht kein Versicherungsschutz?

  • Trennung des Paares
  • Leichte Erkrankungen
  • Erkrankung durch bereits bekannte Diagnosen
  • Schlechtwetter
  • Ereignisse, die nicht als versichert aufgeführt sind oder vom Versicherungsschutz ausgeschlossen werden

Für wen ist eine Hochzeitsversicherung sinnvoll?

Eine Hochzeitsversicherung ist sinnvoll, wenn verhältnismäßig viel Geld in den schönsten Tag des Lebens investiert wurde. Dabei lässt sich keine genaue Summe beziffern. Für manche Menschen können dies 1.000, 2.000 Euro sein, für andere 10.000 bis 20.000 Euro. Sobald das Brautpaar lange für diesen Tag sparen musste oder wenn es sogar einen Kredit dafür aufgenommen hat, sollten sie über die Hochzeits-Rücktrittsversicherung nachdenken.

Weniger sinnvoll ist eine Hochzeitsversicherung, wenn wenig Geld für die Feierlichkeiten ausgegeben wurde. Finde die Hochzeit im kleinen Rahmen statt oder greift das Brautpaar auf Alternativen zurück, zum Beispiel selber kochen statt Caterer, ein Zelt im Garten anstelle der Stadthalle, sind die Kosten meist überschaubar. Wenn eine Absage der Festivität nicht zu finanziellen Engpässen führt, ist die Absicherung auch nicht zwingend notwendig.

Was kostet eine Hochzeitsversicherung?

Die Kosten für eine Hochzeitsversicherung sind von der gewünschten Versicherungssumme und dem zu versichernden Risiko abhängig. Leidet das Brautpaar oder ein Partner an Vorerkrankungen, kann die Versicherung einen Risikozuschlag verlangen. Der Beitrag erhöht sich dann entsprechend.

Die Kosten für eine Hochzeitsversicherung belaufen sich im Schnitt auf zwei Prozent der Versicherungssumme. Soll die Hochzeit mit 5.000 Euro abgesichert werden, muss das Brautpaar mit einem Beitrag von rund 100 Euro rechnen. Bei einer Versicherungssumme über 20.000 Euro kostet die Hochzeitsversicherung etwa 400 Euro.

Gibt es Alternativen zur Versicherung der Hochzeitsfeier?

Um eine Hochzeitsfeier abzusichern, bietet sich eine Hochzeits-Rücktrittsversicherung an. Denn diese deckt einen Teil der Risiken ab, die das Fest beeinträchtigen können. Dennoch ist sie kein essenzieller Versicherungsschutz.

Um etwa einen Unfall oder einen Todesfall zu versichern, ist eine Unfallversicherung oder eine Risikolebensversicherung ratsamer. Für schwere Erkrankungen wiederum gibt es die Dread-Disease-Versicherung. Diese Absicherungen haben den Vorteil, dass sie nicht rein die Kosten der Feier decken. Sondern eine höhere Versicherungssumme beinhalten, die dazu dient, den Betroffenen selbst oder bei einem Todesfall die Hinterbliebenen finanziell abzusichern. Wer jedoch lediglich eine Versicherung für die Hochzeitsfeier wünscht, kann auf eine Hochzeitsversicherung zurückgreifen.

Hochzeitsversicherung: Vergleich der Anbieter

Ein Vergleich der Hochzeitsversicherung ist sinnvoll, um einen geeigneten Anbieter zu finden. Denn die Versicherer unterscheiden sich in Bezug auf die versicherten Gefahren. So leistet nicht jeder Versicherer bei einer Covid-Infektion. Wichtig ist dabei, dass dies als schwere Erkrankung angesehen wird.

Um für die bevorstehende Feier bestmöglich abgesichert zu sein, sollten zukünftige Ehepaare die Anbieter der Hochzeitsversicherung umfangreich vergleichen. Denn nur so können sie die passende Absicherung für den schönsten Tag in ihrem Leben finden.

Hinweis auf Versicherung Tarifvergleich

Hochzeitsversicherungen vergleichen


Unverbindlich

Unabhängig     
Kostenlos