Unfallversicherung Rechner
Beiträge kostenlos berechnen

Günstige Tarife im Leistungsvergleich

Kostenlose und individuelle Vergleichserstellung

Einfach und schnell online abschließen

So zufrieden sind unsere Nutzer

 

Bewertungen zu versicherungsriese.de

Was können Sie von uns erwarten?

Unser Versprechen an Sie

Bei uns finden Sie sorgfältig recherchierte Informationen zu vielen Versicherungsthemen sowie aktuelle Versicherungsvergleiche zahlreicherer Versicherer, die uns von unseren Partnern zur Verfügung gestellt werden.

Unfallversicherung Rechner – jetzt kostenlos Unfallversicherung berechnen

Mit einem Unfall rechnet niemand, doch er ist schnell passiert. Als wären die Schmerzen und die seelische Belastung nicht genug, können Unfälle auch mit hohen Kosten verbunden sein. Und genau an diesem Punkt knüpft die private Unfallversicherung an. Denn diese schützt Sie vor den finanziellen Folgen eines Unfalls. Dabei bietet sie Versicherungsschutz sowohl in der Freizeit als auch während der Ausübung des Berufs.

Mit unserem Unfallversicherung Rechner können Sie eine Absicherung finden, die wirklich zu Ihnen passt. Denn innerhalb weniger Minuten liefert Ihnen unser Rechner eine gute Übersicht über die auf dem Markt angebotenen Tarife. Dabei berücksichtig der Rechner Ihre Wünsche und Bedürfnisse und liefert Ihnen Ergebnisse, die Ihrem Bedarf entsprechen.

Das zeichnet einen Unfallversicherung Rechner aus:

  • Kostenloser und unverbindlicher Vergleich
  • Bedarfsgerechte und personenbezogene Angebote
  • Schneller und einfacher Überblick über die auf dem Markt angebotenen Tarife
  • Einfach online abschließbar

So funktioniert der Unfallversicherung Rechner

Um die Unfallversicherung berechnen zu können, sind einige personenbezogene Daten sowie Angaben zum gewünschten Versicherungsumfang notwendig. Das Geschlecht spielt dabei keine Rolle, denn die Gesellschaften nutzen einheitliche Unisex-Tarife. Wesentlich für die Berechnung ist der ausgeübte Beruf. Denn es gibt Berufsgruppen, die ein höheres Unfallrisiko haben als andere.

Der Unfallversicherung Rechner berücksichtigt zudem das Alter der Antragsteller. Denn jüngere Personen bezahlen einen niedrigeren Beitrag als ältere Antragsteller.

Um die Unfallversicherung Kosten zu ermitteln, berücksichtigt der Rechner alle relevanten Faktoren. Anhand der Daten prüft er die Tarife einer Vielzahl von Gesellschaften und listet diese übersichtlich auf. Umso konkreter die Angaben sind, desto bedarfsgerechter sind also die Ergebnisse.

Die wichtigsten Merkmale des Rechners

Das Geschlecht hat keine Auswirkungen auf die Kosten für eine Unfallversicherung. Wesentlich ist jedoch das Geburtsdatum, da mit zunehmendem Alter auch der Beitrag steigt. Zudem sind für die Kosten der Unfallversicherung die gewünschten Leistungen sowie der ausgeübte Beruf relevant.

Der Beruf

Für die Unfallversicherung Kosten berücksichtigt der Rechner den Beruf der Nutzer. Denn die Gesellschaften stufen verschiedene Berufe in sogenannte Risikogruppen ein. „A-Berufe“ sind Tätigkeiten, die ein geringes Unfallrisiko haben. Dazu gehören beispielsweise Kaufleute und Schüler. „B-Berufe“ sind meist körperlich tätig und haben daher ein erhöhtes Unfallrisiko.

Bei der Unfallversicherung besteht bei einem Berufswechsel eine Meldepflicht. Das bedeutet. Versicherte müssen ihrer Versicherung mitteilen, wenn sie eine andere Tätigkeit aufnehmen. Dementsprechend kann sich der Beitrag erhöhen oder auch sinken. Kommen sie dieser Pflicht nicht nach, darf die Gesellschaft im Schadensfall die Leistung kürzen.

Grundinvaliditätssumme

Die Grundinvaliditätssumme ist die wichtigste Leistung der privaten Unfallversicherung. Denn diese zahlt, wenn die Versicherungsnehmer invalide werden. Invalidität bedeutet, dass die körperliche oder geistige Leistungsfähigkeit des Versicherungsnehmers dauerhaft durch einen Unfall beeinträchtigt ist. Dauerhaft ist die Beeinträchtigung, wenn sie für voraussichtlich mindestens drei Jahre besteht und keine Besserung zu erwarten ist.

Die Höhe der Leistung wird an der sogenannten Gliedertaxe bemessen. Das bedeutet, je schwerer die körperlichen Beeinträchtigungen sind, desto höher fällt die Leistung aus. Die Grundlage dazu bildet die Grundinvaliditätssumme. Diese Summe entspricht der Leistung, die Versicherungsnehmer bei einer 100-prozentigen Invalidität erhalten. Zum Vergleich: Der Verlust eines Beines oberhalb vom Knie entspricht abhängig von der Gesellschaft eine Invalidität von 70 bis 80 Prozent.

Die Grundinvaliditätssumme sollte hoch genug angesetzt sein, um auch bei einer niedrigen Invalidität ausreichen Kapital zur Verfügung zu haben. Experten raten zu einer Summe von mindestens dem fünf- bis sechsfachen des Bruttojahreseinkommens. Besser sind Summen ab 500.000 Euro – bei einer Unfallversicherung ohne Progression.

Progression

Eine Unfallversicherung ohne Progression bedeutet, die Versicherten erhalten eine lineare Leistung entsprechend der Höhe ihrer Invalidität. Bei einer Grundsumme von 100.000 Euro und einer 30-prozentigen Invalidität, würde die Leistung also 30.000 Euro betragen. Da jedoch mit zunehmender Invalidität auch der Kapitalbedarf steigt, empfiehlt es sich, eine Progression zu vereinbaren.

Bei einer Unfallversicherung mit Progression steigt die Kapitalleistung überproportional an. Dadurch erhalten Versicherte bei einem erhöhten Bedarf auch mehr Leistung. Mit unserem Unfallversicherung Rechner können Nutzer eine Progression zwischen 350 und 1.000 Prozent wählen. Wählen sie 350 Prozent aus, erhalten sie bei Vollinvalidität das 3,5-fache der vereinbarten Grundsumme.

Die Progressionskurve kann sich abhängig von der Gesellschaft unterscheiden. In dem meisten Fällen greift sie auch erst ab einer Invalidität von 25 Prozent. Darunter bemisst die Versicherung die Leistung linear entsprechend der Gliedertaxe.

Leistung im Todesfall

Verstirbt der Versicherungsnehmer an den Unfallfolgen, zahlt die Gesellschaft, sofern vereinbart, eine Todesfallleistung an die Hinterbliebenen. Wichtig ist jedoch, dass die Versicherung nur leistet, wenn die Ursache des Todes tatsächlich auf den Unfall zurückzuführen ist. Zudem sehen viele Gesellschaften einen bestimmten Zeitraum ab dem Unfall vor, indem der Tod eingetreten sein muss.

Weitere Leistungsmerkmale

Die Invalidität, die Progression sowie die Todesfallleistung stellen die Grundleistungen der Unfallversicherung dar. Bei der Berechnung können jedoch auch weitere Bausteine individuell hinzugewählt werden:

  • Die Übergangsleistung erhalten Versicherte, wenn ihre körperliche Beeinträchtigung aufgrund des Unfalls nach einem bestimmten Zeitraum noch immer besteht. Im Regelfall muss die Beeinträchtigung mindestens 50 Prozent betragen und seit sechs Monaten nach dem Unfalltag bestehen.
  • Krankenhaustagegeld und Genesungsgeld erhalten Versicherte, wenn sie unfallbedingt stationär behandelt werden müssen. Das Genesungsgeld entspricht den Leistungen des Krankenhaustagegeldes und wird gleichermaßen nur bei einem Klinikaufenthalt bezahlt.
  • Sind die Versicherten nach ihrem Unfall zu mindestens 50 Prozent invalide, erhalten sie, sofern vereinbart, eine Unfall-Rente.

Weitere Vertragsmerkmale

Neben den leistungs- und personenspezifischen Merkmalen berücksichtig der Unfallversicherung Rechner auch einige vertragsrelevante Faktoren. Beispielsweise ist für die Höhe des Beitrags die Vertragslaufzeit relevant. Denn bei einer Laufzeit von mindestens drei Jahren, erhalten Verbraucher einen Dauernachlass. Auch bieten viele Gesellschaften Nachlässe, wenn mehr als eine Person in dem Vertrag versichert ist. Zudem gibt es Versicherer, die Rabatte für Personen im öffentlichen Dienst anbieten.

Neben den vertragsspezifischen Merkmalen lässt sich der Beitrag für die Unfallversicherung außerdem durch die Zahlweise senken. Da Versicherte, die jährlich bezahlen ein geringeres Zahlungsausfallrisiko haben und der Bearbeitungsaufwand niedriger ausfällt, ist eine jährliche Zahlweise günstiger. Wer monatlich bezahlt, muss mit einem höheren Beitrag von bis zu 15 Prozent rechnen.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Rechner für die Unfallversicherung?

Mit einem Unfallversicherung Rechner kann jeder kostenlos und anonym verschiedene Gesellschaften und ihre Tarife vergleichen. So erhalten Verbraucher einen schnellen Überblick über die auf dem Markt angebotenen Tarife. Wichtig ist dabei, dass sie möglichst exakt alle Daten angeben. Denn umso genauer die Berechnung, desto bedarfsgerechter sind die Ergebnisse.

Der Unfallversicherung Rechner ermöglicht nicht nur, ein preiswertes Angebot zu finden. Relevanter sind die Leistungen, die bei jeder Gesellschaft verschieden ausfallen können. Daher sollte das Augenmerk in erster Linie auf dem Versicherungsschutz liegen und nicht nur auf der Höhe des Beitrags. Mit dem Rechner besteht zudem die Möglichkeit, eine bestehende Unfallversicherung zu überprüfen. Verbraucher können ihren Versicherungsumfang mit den Leistungen anderer Gesellschaften vergleichen.

Der Nachteil bei einem Unfallversicherung Rechner liegt darin, dass möglicherweise nicht alle personenrelevante Faktoren Berücksichtigung finden. Es gibt Freizeitaktivitäten, die zu einem Risikobeitrag oder gar einem Ausschluss vom Versicherungsschutz führen können. Dazu gehören beispielsweise Extremsportarten. Wer in seiner Freizeit mit einem hohen Unfallrisiko konfrontiert ist, sollte vor Vertragsabschluss die Bedingungen dahingehend prüfen oder mit der Gesellschaft Kontakt aufnehmen.

Wie geht es nach dem Vergleich weiter?

Mit dem Unfallversicherung Rechner können Verbraucher einen ersten Überblick über die Kosten und die Leistungen verschiedener Gesellschaften erhalten. Sie können diese vergleichen und ein Angebot ausmachen, dass zu ihrem persönlichen Bedarf passt und ihren Wünschen entspricht. Nachdem der richtige Anbieter gefunden wurde, kann der Antrag schnell und unkompliziert online abgeschlossen werden.

Wie hat Ihnen dieser Rechner gefallen?

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
error: