Skip to content
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Berufsunfähigkeitszusatzversicherung Nutzen und Leistungen der BUZ im Check

Finanzielle Absicherung bei Berufsunfähigkeit

BUZ = Zusatzbaustein für Risiko- oder Rentenversicherung

Versicherungsvergleich schützt vor hohen Beitragskosten

So zufrieden sind unsere Nutzer

 

Bewertungen zu versicherungsriese.de

Was können Sie von uns erwarten?

Unser Versprechen an Sie

Bei uns finden Sie sorgfältig recherchierte Informationen zu vielen Versicherungsthemen sowie aktuelle Versicherungsvergleiche zahlreicherer Versicherer, die uns von unseren Partnern zur Verfügung gestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren!

Erfahren Sie hier, welche BU-Versicherung das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat!

 

Pfeil zum Versicherungsvergleich

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung dient der Absicherung des Einkommens, wenn Verbraucher aus gesundheitlichen Gründen ihren Beruf nicht mehr ausüben können.
  • Eine BUZ ist als Zusatzbaustein an eine Risiko- oder Rentenversicherung gekoppelt und lässt sich nicht als eigenständiger Vertrag abschließen.
  • Selbstständige mit einer Basisrente und Berufsunfähigkeitszusatzversicherung sollten in Bezug auf die Steuer einiges beachten, um ihre Vorteile nicht zu verlieren.

BUZ: Was ist eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung?

Die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung oder kurz „BUZ“ gleicht mit ihren Leistungen der klassischen Berufsunfähigkeitsversicherung. Sie schützt somit Versicherte, die aus gesundheitlichen Gründen ihren derzeitigen Beruf nicht mehr ausüben können. Stellt ein Arzt die Berufsunfähigkeit fest und bleibt diese voraussichtlich dauerhaft bestehen, erhalten die Versicherungsnehmer eine Rente ausbezahlt.

Berufsunfähig ist, wer seinen zuletzt ausgeübten Beruf, so wie er ohne gesundheitliche Beeinträchtigung ausgestaltet war, infolge Krankheit, Körperverletzung oder mehr als altersentsprechendem Kräfteverfall ganz oder teilweise voraussichtlich auf Dauer nicht mehr ausüben kann.“ 172 VVG

Die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung unterscheidet sich von einer klassischen BU-Versicherung insofern, dass sie nicht als eigenständiger Vertrag abgeschlossen werden kann. Wer sich für eine Berufsunfähigkeitsversicherung entscheidet, schließt einen privaten und eigenständigen Vertrag ab. Die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung hingegen ist ein Zusatzbaustein, der an einen Hauptvertrag gekoppelt ist. Meist an eine Lebens- oder Risikoversicherung.

Unterschied zwischen Berufsunfähigkeitsversicherung und Beitragsbefreiung

Beim Abschluss einer Hauptversicherung bieten viele Gesellschaften die sogenannte „Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit“. Dieser Zusatzbaustein darf nicht mit der BUZ verwechselt werden. Denn die Leistung beschränkt sich darauf, dass die Versicherten bei einer anerkannten Berufsunfähigkeit lediglich nicht mehr für den Beitrag der Versicherung aufkommen müssen. Demzufolge erhalten sie keine Rentenzahlung.

Mit welchen Versicherungen lässt sich eine BUZ koppeln?

Risikolebensversicherung und BUZ

Die Kombination aus einer Risikolebensversicherung und einer BUZ ist die am häufigsten vorkommende Form dieser Absicherung. Denn dabei werden zwei erhebliche Risikofaktoren abgesichert:

  • Todesfallschutz: Die Versicherung zahlt im Todesfall eine festgelegte Summe an die Hinterbliebenen
  • Berufsunfähigkeitsschutz: Im Falle einer Berufsunfähigkeit zahlt die Gesellschaft dem Versicherten monatlich eine Rente

Diese Kombination ist eine reine Risikoabsicherung, es wird somit kein Kapital angespart. Meist wird die Risikolebensversicherung abgeschlossen, um Kreditschulden oder die Familie abzusichern. Nachteilig ist bei dieser Versicherung, dass sie vergleichsweise unflexibel ist. Häufig können die Versicherten ihre Risikolebensversicherung nicht kündigen oder reduzieren, ohne dabei ihren BU-Schutz zu verlieren oder ebenfalls herabzusetzen.

Rentenversicherung und BUZ

Bei einer Rente mit Berufsunfähigkeitszusatzversicherung besteht der Vertrag aus einem Sparanteil und einem Risikoanteil. Somit können sich Verbraucher sowohl gegen das BU-Risiko absichern, als auch in ihre Altersvorsorge investieren.

Es gibt verschiedene Altersvorsorgeprodukte, die sich mit einer BUZ kombinieren lassen. Beispielsweise die Basisrente, die Riester Rente oder eine fondsgebundene Rentenversicherung. Bei der Basisrente und der Riester Rente gibt es allerdings Einschränkungen, die Verbraucher vor Vertragsabschluss beachten müssen:

  • Von den Steuervorteilen der Basisrente können Versicherte nur profitieren, wenn nicht mehr als 50 Prozent der Beiträge in die BUZ fließen
  • Bei einer Riester Rente dürfen maximal 15 Prozent des Beitrags in die BUZ fließen. Daher sind die Leistungen bei Berufsunfähigkeit meist sehr gering.

Das sind die Vorteile der BUZ

Kombination aus Risikoabsicherung und Vorsorge

Die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung ermöglicht eine Kombination aus Risikoabsicherung und Altersvorsorge.

Günstigere Beiträge im Vergleich

Im Vergleich zur klassischen BU-Versicherung ist der Beitrag für die BUZ niedriger.

Meist erleichterte Gesundheitsprüfung

In vielen Fällen sind die Gesundheitsfragen der BUZ weniger ausführlich als bei einer klassischen Berufsunfähigkeitsabsicherung.

Häufig Beitragsübernahme bei Berufsunfähigkeit

Im Falle einer Berufsunfähigkeit sehen einige Tarife nicht nur eine Rentenzahlung vor. Auch übernehmen die Gesellschaften die Beiträge für die Risiko- oder Rentenversicherung.

Das sind die Nachteile der BUZ

Wenig Gestaltungsfreiheit

Meist lässt die BUZ nur wenig Gestaltungsfreiheit zu. So kann die maximale Rentenleistung gedeckelt sein.

BU-Schutz entfällt bei Kündigung

Kündigen die Versicherten ihre Renten- oder Risikoabsicherung, entfällt auch der Berufsunfähigkeitsschutz.

Hohe Beiträge durch Kombi-Produkt

Wer eine Altersvorsorge mit BUZ abschließt, muss mit hohen Beiträgen rechnen, um eine angemessene Rentenleistung zu erhalten.

Ist eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung sinnvoll?

Ob eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung sinnvoll ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Grundsätzlich stehen Versicherungsexperten der BUZ kritisch gegenüber. Denn die Leistungen im Schadensfall können stark begrenzt sein. Auch besteht das Risiko, dass der Beitrag bei einer Kombination aus Altersvorsorge und Berufsunfähigkeitsschutz zu hoch wird. Denn ein Teil des Ersparten wird als reiner Risikobeitrag genutzt. Das bedeutet, dass die Versicherten eine höhere Prämie leisten müssen, um eine angemessene Rentenleistung zu erhalten. Dies kann unter Umständen dazu führen, dass Verbraucher bei finanziellen Schwierigkeiten ihre Rente herabsetzen. Dies würde dazu führen, dass sie im Alter eine größere Versorgungslücke haben.

Kritisch ist zudem zu betrachten, dass in vielen Fällen die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung nicht eigenständig fortgeführt werden kann. Kündigen die Versicherten beispielsweise ihre Risikolebensversicherung, weil ihr Kredit abbezahlt ist, entfällt auch der BU-Schutz. Doch bieten einige Anbieter auf dem Markt die Möglichkeit, die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung trotz Kündigung des Hauptvertrages weiterzuführen.

Wann ist die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung sinnvoll?

Es gibt viele Personen, die aus gesundheitlichen Gründen keine selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen können. Für sie kann die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung sinnvoll sein, da diese häufig kürzere Gesundheitsfragen hat. Allerdings sind hierbei die Bedingungen der Anbieter zu beachten. Möglicherweise sind die Leistungen stark begrenzt oder die Voraussetzungen für eine Rentenzahlung sehr hoch.

Für einen umfangreichen Schutz gegen Berufsunfähigkeit empfiehlt sich eine eigenständige BU-Versicherung. Wer diese aus gesundheitlichen Gründen nicht erhält oder wenn der Abschluss einer Risikoversicherung notwendig ist, kann über eine BUZ nachdenken. In jedem Fall sind jedoch die Bedingungen des Anbieters eingehend zu betrachten.

BUZ Kosten: Das kostet eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung

Wer eine Altersvorsorge oder eine Risikolebensversicherung mit BUZ abschließt, zahlt einen Gesamtbeitrag. Dieser setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: die Kosten für die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung und der Beitrag zur Altersvorsorge oder für die Risikoabsicherung.

Bei einer Berufsunfähigkeitsabsicherung werden verschiedene tarifliche und persönliche Merkmale berücksichtigt. Aus diesem Grund fällt der Beitrag immer individuell aus. Die Gesellschaften bemessen die Prämie für die BUZ anhand folgender Faktoren:

  • Alter
  • Beruf
  • Versicherungsdauer
  • Gesundheitszustand und Risikomerkmale
  • Rentenhöhe
  • Karenzzeit

Berufsunfähigkeitszusatzversicherung und Steuer

Im Hinblick auf die Steuer kann eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung sinnvoll sein. Denn die Beiträge für diese Absicherung lassen sich in der Steuererklärung absetzen. Allerdings unterscheidet das Finanzamt zwischen der selbstständigen Berufsunfähigkeit (SBU) und der BUZ. So können Verbraucher die SBU als Vorsorgeaufwendung geltend machen. Da die BUZ allerdings mit einer Renten- oder Lebensversicherung abgeschlossen wird, ist sie als Teil der Altersvorsorge anzugeben. Dabei liegt die steuerliche Höchstgrenze bei 20.000 Euro pro Jahr, beziehungsweise 40.000 Euro für Verheiratete.

Besonderheit bei der Steuer: Berufsunfähigkeitszusatzversicherung als Teil der Basisrente

Eine Besonderheit entsteht bei Selbstständigen und Gutverdienern, die eine Basisrente mit BUZ abschließen. Denn sie können die Beiträge für die Rürup-Rente bis zu 90 Prozent absetzen (Stand 2020). Auch dann, wenn ein Teil ihrer Prämie in einen Berufsunfähigkeitsschutz fließt. Allerdings darf der Anteil, der für die BUZ aufgewendet wird, nicht mehr als 50 Prozent betragen. Andernfalls verlieren sie ihre Steuervorteile. Das bedeutet, wenn sie ihre Rente aus finanziellen Gründen herabsetzen, müssen sie unter Umständen auch die Leistung bei Berufsunfähigkeit reduzieren.

Fazit: Die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung im Vergleich

Ob die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung für den eigenen Bedarf sinnvoll ist, muss jede Person selbst entscheiden. Grundsätzlich jedoch wird gesunden und jungen Verbrauchern bevorzugt zur selbstständigen Berufsunfähigkeitsabsicherung geraten, da diese mehr Gestaltungsfreiheit zulässt. In Kombination mit einer Risikolebensversicherung kann die BUZ allerdings eine nützliche Zusatzabsicherung sein.

Wer sich für die BUZ entscheidet, sollte bei der Wahl eines geeigneten Anbieters einiges beachten. In erster Linie hilft ein Berufsunfähigkeitszusatzversicherung Vergleich dabei, einen Überblick über die verschiedenen Gesellschaften auf dem Markt zu erhalten. Da der BU-Schutz jedoch ein Zusatzbaustein ist, dürfen Verbraucher nicht nur die Leistungen und Bedingungen der BUZ berücksichtigen. Sondern auch die Konditionen für den Hauptvertrag – die Renten - oder Risikoversicherung. Der Vergleich für eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung sowie deren Hauptvertrag ist daher deutlich umfangreicher.

Hinweis auf Versicherung Tarifvergleich

BU-Versicherung vergleichen

Jetzt vergleichen und sparen

Unverbindlich

Unabhängig     
Kostenlos       

Wie hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
error: