Veranstaltungsversicherung
Vergleich von Versicherungen für Veranstaltungen

Schutz von Veranstaltern vor finanziellen Folgen bei Eventschäden

Veranstalterhaftpflicht ist wichtigste Versicherung für Veranstaltungen

Durch einen Versicherungsvergleich besten Tarif finden

So zufrieden sind unsere Nutzer



Was können Sie von uns erwarten?

Unser Versprechen an Sie

Bei uns finden Sie sorgfältig recherchierte Informationen zu vielen Versicherungsthemen sowie aktuelle Versicherungsvergleiche zahlreicherer Versicherer, die uns von unseren Partnern zur Verfügung gestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren!

Erfahren Sie hier, welche Veranstaltungsversicherung zu Ihnen passt.

 

Pfeil zum Versicherungsvergleich

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einer Veranstaltungsversicherung schützen sich Veranstalter vor den finanziellen Folgen bei einem Schaden im Zusammenhang mit ihrem Event.
  • Die wichtigste Absicherung ist die Veranstalterhaftpflicht. Denn diese leistet bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden.
  • Um sich gegen das Risiko einer Eventabsage abzusichern, gibt es die Ausfallversicherung.

Die Veranstaltungsversicherung

Veranstalter tragen eine hohe Verantwortung. Denn sie sind nicht nur für die Sachen auf dem Event verantwortlich, sondern auch für ihre Gäste. Somit tragen sie Sorge, wenn die Musikanlage gestohlen wird, die Feier aufgrund eines Schadens abgesagt werden muss, aber auch wenn sich ein Gast verletzt. Daher ist es für sie besonders wichtig, auf Nummer Sicher zu gehen. Und dafür gibt es Veranstaltungsversicherungen, die Gastgeber und Veranstalter finanziell absichern.

Die Veranstalterhaftpflicht

Die Veranstalterhaftpflicht leistet bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden, für die der Veranstalter haftbar gemacht werden kann. Sie schützt somit den Versicherten vor teuren Schadensersatzansprüchen Dritter. Gleichzeitig wehrt sie aber auch unberechtigte Ansprüche gegen ihren Versicherungsnehmer ab.

Wer teures Equipment mietet, sollte darauf achten, dass die Versicherung auch Schäden an gemieteten Sachen bezahlt. Unter Umständen ist eine separate Equipmentversicherung notwendig.

Veranstaltungstechnik- oder Equipmentversicherung

Eine Equipmentversicherung leistet je nach Tarif bei Schäden am eigenen oder geliehenen Equipment. Damit lassen sich teure Musikanlagen, aber auch Lichttechnik und vieles mehr absichern. Je nach zu versichernder Sache gibt es spezielle Absicherungen für den Bedarf:

Die Ausfallversicherung

Des Weiteren gibt es die Ausfallversicherung. Diese ersetzt den finanziellen Schaden, wenn ein Event abgesagt oder verschoben werden muss. Auch bei abgebrochenen Veranstaltungen kann diese Versicherung Schutz bieten.

Die Eventversicherung

Eine Eventversicherung dient speziell der Absicherung einer Veranstaltung. Im Regelfall bestehen diese Verträge auf einer Kombination verschiedener Versicherungsprodukte. Sie sollten mindestens eine Haftpflichtversicherung für die Veranstaltung beinhalten. Außerdem können das Equipment wie auch eine Ausfallversicherung inkludiert sein.

Die Veranstaltungsversicherung für den Verein

Ob Sport- oder Musikverein – auch sie tragen eine große Verantwortung, wenn sie ein Fest organisieren. Um sich gegen unerwartete Gefahren abzusichern, gibt es die Veranstaltungsversicherung für einen Verein. Diese besteht mindestens aus einem Haftpflichtschutz gegen Schadensersatzforderungen bei einem Sach-, Personen- oder Vermögensschaden. Dabei lässt sich der Verein im Gesamten, aber auch Teilnehmer absichern.

Die Rechtsschutzversicherung

Für Veranstalter, Eventagenturen und Vereine ist eine Rechtsschutzversicherung unerlässlich. Ob es sich dabei um Probleme mit behördlichen Auflagen oder Auseinandersetzungen mit Vertragspartnern handelt: Ein Rechtsschutz sichert bei diversen Rechtsstreitigkeiten ab.

Wie sinnvoll ist eine Versicherung für Veranstaltungen?

Bei einer Veranstaltung kann viel passieren. Gemietetes Equipment wird beschädigt oder es kommt zu schweren Schäden an der Location. Auch könnte sich ein Gast an einer fehlerhaft aufgebauten Tribüne verletzen oder die Veranstaltung muss abgesagt werden. Um sich gegen all diese Gefahren abzusichern, gibt es die Veranstaltungsversicherung. Diese Absicherung ist somit nicht nur sinnvoll, sondern auch unerlässlich. Denn damit schützen Veranstalter das Event wie auch ihre finanzielle Existenz.

Was kostet eine Veranstaltungsversicherung?

Pauschal lässt sich nicht sagen, was eine Veranstaltungsversicherung kostet. Denn in erster Linie ist der Beitrag davon abhängig, welcher Versicherungsschutz gewünscht ist. Außerdem spielen die Art des Events, die voraussichtliche Anzahl der Teilnehmer und viele weitere Faktoren eine Rolle. Zudem wirkt es sich auf den Beitrag aus, ob Lebensmittel serviert werden und ob es sich um ein einmaliges Event handelt oder ein Jahresschutz gewünscht ist. Häufig wird diese Versicherung allerdings nur für eine bestimmte Veranstaltung abgeschlossen.

Die Veranstaltungsversicherung im Vergleich

Generell empfiehlt es sich, vor Vertragsabschluss einen Vergleich der Veranstaltungsversicherung durchzuführen. Denn es gibt wesentliche Unterschiede zwischen den Anbietern. Nicht nur in Bezug auf den Beitrag. Auch die Leistungen können sich erheblich unterscheiden. Wichtig dabei ist, vor allem auf die Versicherungssummen zu achten. Des Weiteren sind Ausschlüsse sowie Einschränkungen im Versicherungsschutz zu berücksichtigen.

Mit einem Veranstaltungsversicherung Rechner lässt sich nicht nur ein Tarif mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis finden. Auch die Bedingungen und Leistungen der einzelnen Anbieter können überprüft werden, um eine zuverlässige und bedarfsgerechte Absicherung auszumachen.

Hinweis auf Versicherung Tarifvergleich

Veranstaltungsversicherung Vergleich


Unverbindlich

Unabhängig     
Kostenlos       

FAQ: Häufig gestellte Fragen

Je nach gewähltem Tarif besteht auch Versicherungsschutz bei Schäden an gemieteten Gebäuden und Locations. Der Schutz kann sowohl Mietsachschäden wie auch den Verlust von Schlüsseln, Codekarten und Transpondern umfassen.

Eine Rürup Rente zu kündigen ist nicht möglich. Einige Gesellschaften ermöglichen maximal eine Beitragsfreistellung oder auch nur die Reduzierung der Prämie auf den Mindestbeitrag. Und da es keine Kündigungsmöglichkeit gibt, erfolgt auch keine Auszahlung eines Rückkaufwertes. Bereits getätigte Sonderzahlungen werden der Garantierente angerechnet. Sollten die Versicherten ihre Basisrente beitragsfreistellen, errechnet sich die neue Garantierente anhand der bisher geleisteten Beiträge inklusive Sonderzahlungen.