Sterbegeldversicherung
für Eheleute & Paare

Gegenseitige Absicherung für Eheleute & Paare

Absicherung des zurückgebliebenen Partners

Durch Vergleichsrechner Beiträge sparen

So zufrieden sind unsere Nutzer


Erfahrungen & Bewertungen zu Versicherungsriese

Was können Sie von uns erwarten?

Unser Versprechen an Sie

Bei uns finden Sie sorgfältig recherchierte Informationen zu vielen Versicherungsthemen sowie aktuelle Versicherungsvergleiche zahlreicherer Versicherer, die uns von unseren Partnern zur Verfügung gestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren!

Erfahren Sie hier, welche Sterbegeldversicherung das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat!

 

Pfeil zum Versicherungsvergleich

Fakten auf einen Blick

  • Die Sterbegeldversicherung für Eheleute ist eine Form der Bestattungsvorsoge.
  • Ehepaare wie auch Paare in eheähnlicher Gemeinschaft können sich gegenseitig absichern.
  • Das Sterbegeld bietet im Falle des Todes finanzielle Stabilität für den zurückgebliebenen Partner.

Was ist eine Sterbegeldversicherung für Eheleute?

Das Sterbegeld ist eine Form der Bestattungsvorsorge. Dabei handelt es sich um eine Versicherung ähnlich einer Risikolebensversicherung. Die Leistung dient jedoch nicht zur Rundum-Absicherung der Familie. Sondern wird zur Deckung der Bestattungskosten verwendet. Denn verstirbt die versicherte Person, zahlt die Gesellschaft den Hinterbliebenen ein Kapital aus. In welcher Höhe, wird bei Vertragsabschluss festgelegt. Im Regelfall ist die Summe der Sterbeversicherung auf maximal 20.000 Euro begrenzt. Allerdings hat diese Versicherung den Vorteil, dass sie auch im hohen Alter noch abgeschlossen werden kann.

Die Sterbegeldversicherung für Eheleute richtet sich speziell an Paare und Verheiratete. Sie soll den Partner in der Zeit der Trauer entlasten – zumindest finanziell. So können Ehepaare sicherstellen, dass ihre Bestattungskosten gedeckt sind. Und dass der Partner diese nicht tragen muss. Denn das Konzept der Sterbegeldversicherung für Eheleute sieht eine gegenseitige Absicherung vor. Beide Partner werden in der Regel mit derselben Summe versichert.

Das Sterbegeld richtet sich nicht nur an Ehepaare. Auch Nichtverheiratete in einer eheähnlichen Gemeinschaft können sich mit einer Sterbegeldversicherung für Paare absichern.

Was leistet eine Sterbegeldversicherung für Ehepaare?

Die Leistungen der Sterbegeldversicherung für Paare und Eheleute werden bei Vertragsabschluss festgelegt. Grundsätzlich können die Antragsteller selbst entscheiden, in welcher Höhe sie sich gegenseitig absichern. Da die Bestattungskosten statistisch betrachtet zwischen 7.000 und 8.000 Euro liegen, empfiehlt sich eine Absicherung von mindestens 7.500 Euro.

Mit dem Sterbegeld sollen die Kosten für eine Bestattung gedeckt werden. Dazu gehören:

  • Kosten für Bestatter
  • Friedhofsgebühren
  • Grabschmuck
  • Beurkundungen
  • Überführungen
  • Ausrichtung der Trauerfeier
  • Aufwendungen für die Grabpflege
  • Weitere Kosten wie Todesanzeigen

Die Sterbeversicherung leistet, wenn eine der versicherten Personen verstirbt. Der andere Partner erhält die vertraglich vereinbarte Summe als Kapital ausbezahlt. Dieses soll dazu genutzt werden, die Bestattungskosten zu decken. Einige Versicherungen verdoppeln die Leistung, wenn der Tod infolge eines Unfalls eingetreten ist. Darüber hinaus gibt es Anbieter, bei denen Kinder beitragsfrei mitversichert werden können.

Die Sterbegeldversicherung für Eheleute dient nicht dazu, dass sich Paare gegenseitig in großem Umfang finanziell absichern. Bestehen beispielsweise offene Forderungen aus Krediten, stellt das Sterbegeld keine ausreichende Absicherung dar. Denn es soll lediglich die Bestattungskosten im Todesfall decken. Paare die sich umfangreich absichern möchten, müssen eine Risikolebensversicherung mit höheren Versicherungssummen abschließen.

Was spricht für eine Sterbegeldversicherung für Eheleute?

Die Sterbegeldversicherung für Ehepaare soll Verbrauchern Sicherheit bieten. Paare können sich gegenseitig absichern und haben die Gewissheit, dass der Partner im Falle des eigenen Todes nicht die Bestattungskosten tragen muss. Dies schafft finanzielle Entlastung im Ernstfall. Gleichermaßen ist die Sterbegeldversicherung sinnvoll, um die eigene Bestattung zu sichern. Denn häufig mangelt es Angehörigen an den finanziellen Mitteln, um eine Beerdigung im Rahmen der Wünsche des Verstorbenen zu bezahlen. Mit einer Sterbegeldversicherung können Verbraucher zu Lebzeiten Vorkehrungen treffen, die ihnen im Todesfall eine Bestattung nach ihren Wünschen ermöglichen.

Für die Absicherung spricht außerdem, dass es eine Sterbegeldversicherung ohne Gesundheitsprüfung gibt. Außerdem, dass sie auch im fortgeschrittenen Alter noch abgeschlossen werden kann. Denn das maximale Eintrittsalter liegt bei 85 Jahre. Allerdings müssen Antragsteller höherer Altersklassen mit entsprechenden Mehrbeiträgen rechnen.

Eine Sterbegeldversicherung ohne Gesundheitsfragen bedeutet, dass auch Personen mit Vorerkrankung eine entsprechende Absicherung abschließen können. Jedoch sehen die Gesellschaften dann Wartezeiten vor. Während dieses Zeitraums besteht kein umfassender Versicherungsschutz. Eine Sterbegeldversicherung ohne Wartezeit ist nur mit einer Gesundheitsprüfung erhältlich.

Vorteile einer Sterbegeldversicherung für Paare

Finanzielle Entlastung für den Ehepartner

Eheleute können sich mit einer Sterbegeldversicherung für Paare und Verheiratete gegenseitig absichern. Dies bietet finanzielle Entlastung im Falle des Todes.

Sicherstellen der eigenen Bestattungswünsche

Verbraucher können gewährleisten, dass die finanziellen Mittel für die eigene Bestattung zur Verfügung stehen. So lässt sich sicherstellen, dass die eigenen Wünsche realisiert werden können. 

Ein Vertrag für zwei Personen

Eheleute müssen nicht zwei separate Verträge abschließen. Sie werden gemeinsam in einem Vertrag abgesichert, was häufig auch zu einem ermäßigten Beitrag führt.

Absicherung ohne Gesundheitsfragen möglich

Die Sterbegeldversicherung für Paare und Eheleute ist ohne Gesundheitsfragen erhältlich. Allerdings gelten in diesem Fall Wartezeiten.

Im fortgeschrittenen Alter abschließbar

Das Endalter für die Sterbeabsicherung liegt bei 85 Jahren. So können auch Verbraucher höherer Altersklassen sich und ihren Partner absichern.

Junger Mann weist auf Vorteile einer Versicherung hin

Nachteile einer Sterbegeldversicherung für Paare

Junger Mann ärgert sich über die Nachteile einer Versicherung

Keine umfangreiche finanzielle Absicherung

Die Leistung der Sterbeversicherung ist begrenzt. Um höhere Summen abzusichern, muss eine Risikolebensversicherung abgeschlossen werden.

Wartezeiten möglich

Verzichten die Antragsteller auf eine Gesundheitsprüfung, müssen sie Wartezeiten in Kauf nehmen. Während dieses Zeitraums besteht nur ein begrenzter Versicherungsschutz.

Gesundheitsprüfung möglich

Wünschen die Antragsteller keine Wartezeiten, müssen sie Gesundheitsfragen beantworten. Vorerkrankungen können zu Risikozuschlägen oder einer Ablehnung führen.

Unter Umständen unwirtschaftliche Beiträge

Vor allem für ältere Personen ist die Sterbegeldabsicherung nicht immer sinnvoll. Denn bei einer langen Ansparphase steht die Höhe der Beiträge häufig nicht in einem angemessenen Verhältnis zur Leistung.

Wie finde ich eine gute Sterbegeldversicherung für Eheleute?

Eine gute Sterbegeldversicherung für Eheleute und Paare zeichnet sich durch ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Da zwei Personen in einem Vertrag abgesichert werden, ist der Beitrag meist günstiger bei zwei separaten Verträgen. Dennoch sollten Verbraucher vor Vertragsabschluss verschiedene Anbieter vergleichen.

Mit dem Sterbegeldversicherung Rechner erhalten Eheleute und Paare innerhalb weniger Sekunden einen guten Überblick über die auf dem Markt angebotenen Tarife. So lässt sich schnell und einfach ein Anbieter ausmachen, der eine umfangreiche Leistung zu einem angemessenen Beitrag bietet.

Die Sterbegeldversicherung im Test

Verbraucherportale wie Stiftung Warentest führen regelmäßig Untersuchungen zu verschiedenen Versicherungen durch. Dazu gehört auch der Sterbegeldversicherung Test. Verbraucher können so weitere Informationen zu verschiedenen Anbietern und den jeweiligen Testsiegern erhalten. Doch Vorsicht: Da jede Person einen individuellen Bedarf hat, lassen sich die Ergebnisse nicht verallgemeinern.

Sterbegeldversicherung kündigen

Eine Sterbegeldversicherung für Eheleute stellt eine langfristige Absicherung dar. Verbraucher sollten stets bedenken, dass es mit finanziellen Verlusten verbunden ist, eine Sterbegeldversicherung zu kündigen. Denn die Rückkaufswerte sind aufgrund von Verwaltungs- und Abschlusskosten im Regelfall geringer als die einbezahlten Beiträge.

Hinweis auf Versicherung Tarifvergleich

Sterbegeldversicherung vergleichen

Jetzt vergleichen und sparen

Unverbindlich

Unabhängig     
Kostenlos