Porsche Versicherung
Die ideale Absicherung für Ihren Sportwagen

Versicherung von Schäden an Ihrem Porsche

Die besten Tarife der Testsieger im Vergleich

Durch Versicherungsvergleich Beiträge sparen

So zufrieden sind unsere Nutzer



Was können Sie von uns erwarten?

Unser Versprechen an Sie

Bei uns finden Sie sorgfältig recherchierte Informationen zu vielen Versicherungsthemen sowie aktuelle Versicherungsvergleiche zahlreicherer Versicherer, die uns von unseren Partnern zur Verfügung gestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren!

Möchten Sie wissen, welche KFZ-Versicherung das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat?

 

Pfeil zum Versicherungsvergleich

Porsche Versicherung – welche Police ist am besten?

Beste Porsche Versicherung für Ihren Sportwagen finden

Das Unternehmen „Porsche AG“ mit Sitz in Stuttgart-Zuffenhausen gehört zu den größten und gleichzeitig traditionsreichsten Herstellern von Sportwagen weltweit. Seit dem Jahr 1931 produziert das Unternehmen außergewöhnliche Autos, die für einen besonderen Fahrspaß sorgen sollen. Und dieses Ziel ist definitiv geglückt, denn wer einen Porsche hat, möchte damit viel fahren. Doch wer unterwegs ist und sein Auto vollumfassend genießen möchte, muss eine ideale Porsche Versicherung haben, um im Schadensfall perfekt abgesichert zu sein.

Ein passender Versicherungsschutz ist nicht nur eine beruhigende Komponente, sondern bietet Ihnen gleichzeitig attraktive Höchstleistungen für Ihren Porsche sowie eine optimal auf Sie zugeschnittene Risikoabdeckung – und das sowohl in der Haftpflicht als auch in der Teil- und Vollkaskoversicherung.

Das Wichtigste in Kürze

  • Autoversicherungen für Sportwägen sind häufig etwas teuer, denn diese Fahrzeuge besitzen einen hohen Zeit- und Neuwert!
  • Mit einem Versicherungswechsel können Sie jedoch auch bei der Absicherung Ihres Sportwagens viel Geld sparen.
  • Grundsätzlich ist die Vollkasko-Variante die ideale Versicherung, um im Fall eines Totalschadens rundum abgesichert zu sein.

Porsche Kfz-Versicherungsvergleich: Kostenlos & Unverbindlich

Warum sind Sportwagen-Versicherungen so teuer?

Jahrelang war der Kauf eines Sportwagens in unserem Land eher die Ausnahme, doch diese Zeiten haben sich mittlerweile grundlegend geändert. Die Anzahl der Sportwagen-Zulassungen ist deutlich angestiegen, denn insbesondere junge Leute begeistern sich für solche Fahrzeuge. Wenn sie sich die Anschaffung leisten können, fällt die Entscheidung für Porsche, Maserati, Audi & Co. ziemlich schnell. Der Anschaffungswert dieser Fahrzeuge ist jedoch sehr hoch und genau aus diesem Grund ist auch ein passender Versicherungsschutz essenziell wichtig. Wer so einen hohen Geldbetrag für ein Auto ausgeben möchte, will und muss natürlich auch rundum abgesichert sein.

Sportwagen sind auf Luxus und Schnelligkeit ausgelegt, was auf der einen Seite einen besonderen Fahrspaß bedeutet, sich aber auf der anderen Seite in sehr hohen Kfz-Versicherungsbeiträgen widerspiegelt, denn eine überhöhte Geschwindigkeit gilt allgemein als Hauptursache von Verkehrsunfällen. Eine Porsche Autoversicherung muss jedoch nicht automatisch hohe Versicherungskosten bedeuten, insbesondere dann nicht, wenn Sie im Vorfeld einen umfassenden Porsche Versicherungsvergleich durchführen. Im Rahmen eines solchen Vergleichs, können Sie Ihr Einsparpotenzial für die verschiedenen Automodelle ermitteln.

Porsche Versicherung Kosten – Sparen durch Vergleichen

Der Porsche ist ein einzigartiges Fahrzeug. Es vereint klare Vorstellungen mit starken Idealen und einem einzigartigen Design. Heute gehört der Automobilhersteller zum VW-Konzern. Im Jahre 1948 gab es mit dem Porsche 365 die erste Kooperation zwischen den beiden Herstellern. Die Zusammenarbeit blieb und es folgten viele spannende gemeinsame Projekte.

Ganz egal, ob Sie sich für den Porsche Cayman, den Porsche Cayenne oder Macan im SUV Segment oder für den Porsche Panamera als Business Flitzer entscheiden: Ein umfassender Versicherungsschutz ist das A und O.

Doch was für Kosten kommen mit der Porsche Versicherung auf Sie zu? Das lässt sich pauschal nicht beantworten, denn die Kosten hängen von Ihren individuellen Wünschen sowie von vielen weiteren Faktoren wie zum Beispiel exakten Fahrzeugdaten oder Typklassen ab. So bietet beispielsweise Porsche über die HDI die Porsche CarPolicy sowie der Porsche CarPolicy S an - zwei adäquate Schutzpakete, die passgenau für Porsche Fahrer entwickelt wurden. Laut den Angaben des Autoherstellers sind die Schutzpakete auf jegliche Schadensfälle exakt angepasst

Die Risikoabdeckung wird insgesamt auf den Wert des Fahrzeugmodells zugeschnitten.

Mit unserem kostenlosen und unabhängigen Kfz-Versicherungsrechner haben Sie die Möglichkeit, die künftigen Versicherungsbeiträge exakt zu berechnen.

Für ein schnelles Angebote sind nur 3 Schritte erforderlich.

Im Anschluss erhalten Sie den exakten Versicherungsbeitrag für Ihren Porsche. Auf diese Weise können Sie den Tarif auswählen, der am besten zu Ihren Bedürfnissen und Wünschen passt.

Porsche Autoversicherung - Für jedes Modell den passenden Tarif

Porsche Cayenne Versicherung

Durch den Porsche Cayenne, der im Jahr 2002 auf dem Markt erschien, wurde der Hersteller vom Sportwagenspezialisten zum SUV-Profianbieter. Da der Anschaffungswert dieses Fahrzeugs über 60.000 Euro liegt, empfiehlt sich hier eine Porsche Cayenne Versicherung in der Vollkasko-Variante.

Porsche Panamera Versicherung

Der Neupreis dieses Porsche-Modells liegt im Allgemeinen bei über 80.000 Euro. Insbesondere in den ersten Nutzungsjahren kann es zu einem sehr hohen Werteverlust kommen. Um dem gezielt entgegenzusteuern ist die Wahl der richtigen Porsche Panamera Versicherung entscheidend. In einem Versicherungsvergleich können Sie den ungefähren Restwert des Porsche Panamera ermitteln und auf dieser Grundlage den besten Tarif auswählen. Auch hier raten wir Ihnen zu einer Vollkasko Versicherung.

Porsche Boxster Versicherung

Im Jahre 2016 führte Hersteller die 718er Baureihe ein, zu der der Porsche Cayman, der Roadster 718 Boxster und der Spyder gehören. Auch dieses Modell müssen natürlich sachgemäß versichert werden mit einem passenden Tarif der Porsche Boxster Versicherung.

Porsche Cayman Versicherung

Faktoren wie zum Beispiel Erstzulassung, Zustand des Fahrzeugs, individuelle Laufleistung und Erstausstattung müssen im Rahmen der Berechnung mitberücksichtigt werden. Auf diese Weise können Sie die am besten zu Ihnen passende Porsche Cayman Versicherung finden und somit Ihren sportlichen Zweisitzer in vollen Zügen genießen. Seit dem Jahr 2005 bietet der Hersteller dieses Modell an, das sich in technischer Hinsicht an den Porsche Boxster anlehnt.

Porsche 911 Versicherung

Die 911er Baureihe des Automobilherstellers ist sozusagen die traditionsreiche Ikone. Zahlreiche Modellvarianten begegnen immer wieder und überall: Von der Straße bis hin zur Rennstrecke. Der Porsche 911 Carrera ist das Einstiegsmodell, der mit dem hinten sitzenden Motor für ein sportliches Fahrgefühl sorgt. Mit einer Porsche 911 Versicherung genießen Sie unbegrenzten Fahrspaß und vor allem ein rundum sicheres Gefühl.

Porsche Macan Versicherung

Dieser SUV aus dem Hause Porsche ist kompakter und vertritt deutlicher die sportliche Linie. Der Name des Modells stammt aus der indonesischen Sprache und bedeutet übersetzt Tiger. In technischer Hinsicht baut der Porsche Macan auf dem Audi Q5 auf, unterscheidet sich von diesem jedoch ganz wesentlich im Allradantrieb. Wählen Sie unbedingt die richtige Porsche Macan Versicherung, denn auch dieses Modell ist mit teuren Ausstattungen bestückt wie beispielsweise einem einzigartigen Cockpit, Vollleder-Ausstattung, Glasdach sowie einem einmaligen Soundsystem.

Die Vollkasko Versicherung der Porsche Bank

Wünschen Sie sich einen umfassenden Schutz für Ihr Auto? Dann ist die Vollkasko-Variante als Porsche Versicherung die perfekte Wahl. Zusätzlich zu den Leistungen der Teilkasko-Versicherungen profitieren Sie hier von einem erweiterten Schutz. Wenn an Ihrem Fahrzeug Schäden entstehen – beispielsweise durch einen Unfall – kommt die Versicherung auf. Das ist auch dann der Fall, wenn Sie den Unfall selbst verursacht haben.

Eine sehr gute Wahl ist auch die Vollkasko PLUS der Porsche Autoversicherung, denn diese bietet Ihnen einen deutlichen Mehrwert in puncto finanzielle Sicherheit. Hier sind auch Diebstahl-, Wild-, Hagel-, Brand- und Einbruchschäden versichert – und das ganz ohne Selbstbehalt. Damit können Sie Ihren Porsche mit einem rundum sicheren Gefühl genießen und gleichzeitig von einem erstklassigen Service profitieren.

  • Ein exakter Versicherungsvergleich zwischen den einzelnen Versicherern ist eine sehr empfehlenswerte Maßnahme im Vorfeld.
  • Beim Versicherungsvergleich sollten Sie sich exakt auf Ihr Fahrzeugmodell beziehen.
  • Ein Porsche 911 hat einen ganz anderen Jahresversicherungsbetrag als ein Porsche Panamera und ein Porsche Cayman.
  • Bei der Versicherung Ihres Fahrzeugs ist auch das Baujahr entscheidend.

Teilkasko- oder Vollkasko Versicherung für Ihren Porsche – was passt?

Die Teilkaskoversicherung ist für einen Porsche keine ideale Lösung, vielmehr sollten Sie zu einer Vollkasko-Police greifen. Insbesondere bei Neuwagen kann es durch einen Schaden zu einer massiven Wertminderung kommen. Durch eine Vollkasko Versicherung haben Sie hohe Schäden vollumfänglich abgedeckt. Sie sollten immer den Kfz-Wert im Verhältnis zu den Versicherungskosten betrachten.

Für einen Porsche, der einen Anschaffungswert von über 30.000 Euro hat, ist die Differenz zwischen dem Teilkasko- und dem Vollkaskobeitrag nur sehr gering. Oft geht es nur um wenige Hundert Euro.

Wählen Sie als Porsche Versicherung immer die Vollkasko Option, denn sonst können bereits kleinste Reifenplatzer oder Schäden sehr hohe Kosten verursachen.

Überblick – die Typklassen der Porsche Autoversicherung

Wer sein Fahrzeug optimal versichern möchte, muss sich in einem ersten Schritt mit bestimmten Tarifmerkmalen wie zum Beispiel den Typklassen auseinandersetzen. Das spielt natürlich auch bei der Porsche Autoversicherung eine zentrale Rolle, denn die Typklasse berücksichtigen die Kfz-Versicherer bei der Berechnung des Fahrzeugversicherungsbeitrags. Je niedriger Ihr Porsche in der Typklasse eingestuft ist, desto preisgünstiger wird auch der Versicherungsbeitrag für Ihr Fahrzeug ausfallen.

Für die Ermittlung der Typklasse spielen zum einen die Unfallbilanzen des Landes und zum anderen die Schadensfälle eine wesentliche Rolle. Die Versicherer betrachten zur exakten Typklassenberechnung die entstandenen Fahrzeugschäden sowie die damit verbundenen Reparaturkosten der vergangenen drei Jahre. Hat beispielsweise ein Fahrzeugtyp weniger Schäden verursacht als im Vorjahr, so kann das entsprechende Modell in eine niedrigere Typklasse eingeordnet werden. Natürlich funktioniert das Prinzip auch in umgekehrter Richtung.

Hier finden Sie eine Typklassenzuordnung für die verschiedenen Porsche Modelle:

Herstellermodell Haftpflicht Vollkasko Teilkasko
Porsche Cayenne (3.0 D) 22 28 29
Porsche Panamera (4 3.0) 20 28 29
Porsche Boxster (718 BOXSTER SPYDER 4.0) 13 27 26
Porsche 911 (CARRERA 3.0) 11 28 29
Porsche Macan (MACAN S 3.0) 22 28 30
Hinweis auf Versicherung Tarifvergleich

KFZ-Versicherung vergleichen

Jetzt vergleichen und sparen

Unverbindlich

Unabhängig     
Kostenlos